Die besten Trading-Strategien 2022 im Test

Was ist die beste Trading Strategie? Wie kann man mit Aktien am einfachsten schnellstmöglich den größtmöglichen Gewinne erzielen? Wir testen die besten Trading-Strategien im Internet und prüfen mit Backtests, ob sie wirklich profitabel sind.

BONUS: Sichere Dir jetzt unsere VIP-Liste mit den besten Aktien-Tipps 2022, die auch im Bärenmarkt steigen!
Inhalte Verbergen

#1 Trading Strategie im Test: EMA200 + RSI-Divergenz & Stochastik-Cross-Up

Die EMA200-Trading-Strategie ist etwas schwierig anzuwenden und erfordert eine gewisse Übung. Wir brauchen dafür 3 Indikatoren und ein paar Kriterien, um mit dieser Trading-Strategie Gewinn zu machen.

Indikatoren

Die erste Strategie in unserem Trading-Strategie-Test benötigt die folgenden 3 Indikatoren

  1. EMA200-Linie
  2. RSI
  3. Stochastik

In Tradingview findet man diese Indikatoren unter den untenstehenden Namen.

Die besten Trading-Strategien 2022 im Test - Trendbetter.de

Kriterien für einen Trade

  1. Der Kurs muss oberhalb der EMA200-Linie liegen
  2. RSI-Kurs-Divergenz: RSI fällt und Kurs steigt.
  3. Stochastik K% kreuzt D% von unten nach oben
Die besten Trading-Strategien 2022 im Test - Trendbetter.de

Filter in Tradingview

Die besten Trading-Strategien 2022 im Test - Trendbetter.de

Der beste Ausstieg?

Chancen-Risiko-Verhältnis: 2:1

Erreicht man 2% Gewinn wird verkauft.

Bei 1% Verlust setzt man den Stop-Loss.

Aktuelle Beispiele

Folgende aktuellen Beispiele besitzen alle benötigten Kriterien:

  1. Merck (GER) @ 215,10
  2. Cancom (GER) @ 480,20
  3. Sika (SUI) @ 361,30
  4. Daetwyler (SUI) @ 366
  5. Emmi (SUI) @ 1046
  6. Analog Devices (USA) @ 181,15

Weitere Beispiele werden laufend hinzugefügt und über einen längeren Zeitraum verfolgt.

2. EMA50 mit Support & Restistance

In dieser Trading-Strategie verwenden wir als einzigen Indikator die EMA50-Linie. Diese dient uns sowohl als Trend-Indikator als auch als dynamische Unterstützungslinie.

Kriterien für einen Trade

Trading Strategie EMA50 Rebound
  1. Uptrend
  2. Der Kurs muss über der EMA50-Linie sein
  3. Support & Resistance Area finden
  4. kurzfristiger Downtrend
  5. Confluence: Zusammentreffen von Trend, EMA50, Support und Kurs

Kaufen: Wenn der Kurs in dieser Situation den kurzfristigen Downtrend nach oben durchbricht, haben wir ein Kaufsignal.

Stop-Loss bei -6%

Den Stop-Loss setzen wir je nach Erfahrungswert.

Hier haben wir verschiedene Optionen. Die erste Option wäre sich an den vorherigen Kurs-Tiefpunkten zu orientieren. Hier sollte man aber noch einen gewissen Puffer einbauen. Gerade Intraday schwanken die Kurse, so dass eine fixe Limit-Order ausgelöst werden könnte, obwohl der Tagesschluss im Rahmen wäre.

Ich empfehle, dass man selbst am Tagesende entscheidet, ob die Schmerzgrenze überschritten wurde.

Wenn diese Marke durchbrochen werden sollte, ist es besser auszusteigen mit einem geringen Verlust, als einen stärkeren Abwärtstrend mit zu machen.

Bei mir sind 6% Verlust bei dieser Strategie das Maximum an Verlust am Tagesende. In meinen Untersuchungen hat sich herausgestellt, dass der Drawdown von 6% sehr selten erreicht wird. Damit läuft man mit Knock-Out-Zertifikaten nicht Gefahr ausgeknockt zu werden, so lange der Hebel unter 16 ist.

Profit-Ziel & Trade-Dauer

Mein Ziel ist ebenfalls ein Gewinn von 6%.

Diese Strategie würde somit logischerweise zu einem Chancen-Risiko-Verhältnis von 1:1 führen. Das kann man machen, ist aber nicht grundsätzlich zu empfehlen.

In meinen Tests habe ich die 6% Gewinn innerhalb eines Monats sehr oft erreicht und meist weit überschritten, so dass ich viel Geld auf der Strecke gelassen hätte, wenn ich einfach bei 6% ausgestiegen wäre.

Allerdings will ich nicht gierig sein, sondern regelmäßig Gewinn machen. Deswegen habe ich die 6% als Mindestgewinn festgelegt. Ist dieser erreicht, ziehe ich 60% des Kapitals raus.

Online-Broker Scalable Capital></a>
<div style=Online-Broker Smartbroker></a>
<br style=

Wenn der Kurs weitersteigt, hat man mit den restlichen 40% des Kapitals noch einen weiteren Gewinn, den man maximal einen Monat lang laufen lässt.

Fällt der Kurs allerdings unter die 6%-Gewinn-Schwelle, wird automatisch der Stop-Loss ausgelöst und der Gesamtgewinn beträgt 6%.

Als Start- und End-Punkt hat sich das Monatsende zwischen dem 25. und 30. als ideal erwiesen. So profitiert man von etwaigen Monats-Ende und Monatsanfangs-Effekten.

3. EMA10-20-Crossover-Strategie

Über die EMA-Crossover-Strategie mit den Werten 10 und 21 habe ich bereits einen Artikel geschrieben:

Die EMA10-20-Crossover-Strategie ist so einfach wie genial!

Wenn sich die beiden EMA-Linien kreuzen, kauft man.

Kriterien für die EMA10-20-Crossover-Strategie

Um passende Aktien für die Strategie zu finden müssen wir Aktien mit einem übergeordneten Aufwärtstrend suchen, deren EMA10-Linie ÜBER der EMA20-Linie liegt. Als zweiten Faktor muss die Aktie den Tag nach dem Crossover mit Gewinn abgeschlossen haben.

  1. Es muss einen klaren, übergeordneten Aufwärtstrend geben.
  2. Die EMA10-Linie kreuzt die EMA20-Linie von unten nach oben

Filter-Einstellungen bei Tradingview

Wir können mit dem Aktien-Screener von Trading-View folgende Filter einstellen:

Die besten Trading-Strategien 2022 im Test - Trendbetter.de
  • Change 1h% above 0 (in der letzten Stunde gestiegen)
  • Change 4h% above 0 (in den letzten 4 Stunden gestiegen)
  • Change 1M above 0 (im letzten Monat gestiegen)
  • Marktkapitalisierung und Volumen stelle ich immer auf mindestens 1B (1 Milliarde) bzw. 200K, damit kleine, allzu volatile Aktien nicht angezeigt werden.

Mit diesen Filter-Einstellungen habe ich im 1h-Chart sehr viele interessante Aktien gefunden.

Unter anderem am 25.11.2021 nach Handelsschluss:

scalable capital gratis aktie
  1. TJX Companies (NYSE) 71,48 USD
  2. Old Dominion Freight (Nasdaq) 358,83 USD
  3. Meyer Burger Technology (Swiss) 0,46 CHF
  4. Nvidia (Nasdaq) 326,74 USD
  5. Etsy (Nasdaq) 296,91 USD

Weitere Aktien folgen und werden im Musterdepot getrackt.

Verkauf

Beim Verkauf kann man warten, bis sich die EMA-Linien erneut kreuzen.

Allerdings habe ich bessere Erfahrungen mit anderen Stops gemacht:

  1. rote Kerze durchbricht EMA10-Linie
  2. zwei rote Kerzen in Folge
  3. 3% unter Höchststand (Trailing Stop Loss)

4. EASY RSI-STRATEGIE

RSI-Strategie Test

Für die Easy-RSI-Strategie brauchen wir nur den Relative Strength Index kurz RSI. Die Easy-RSI-Strategie ist einfach und zeitsparend.

Wir müssen nur einmal am Tag vor Börsenstart um 9 Uhr oder nach Börsenschluss um 17 Uhr Entscheidungen über den Kauf und Verkauf treffen.

Hier betrachten wir die beiden entscheidenden Linien:

  • RSI-Wert unter 20: Oversold
  • RSI-Wert über 80: Overbought

Wir suchen Aktien, die überverkauft (oversold) sind und einen RSI-Wert von weniger als 20 haben.

Steigt der RSI-Wert einer Aktie im Tages-Chart über den Wert 20, kaufen wir.

Wir halten die Aktie so lange, bis entweder…

  • a) der Kurs maximal 2% seines Höchststandes verliert.
  • b) der RSI-Wert über 80 gestiegen ist und wieder unter 80 fällt.

MACD-RSI-STRATEGIE

Für die MACD-RSI-Strategie brauchen wir, wie der Name schon sagt, folgende Indikatoren:

Etoro CFD-Trading
  1. MACD
  2. RSI
  3. EMA200

Voraussetzungen für einen Trade:

  1. LONG: Kurs über EMA200
  2. SHORT: Kurs unter EMA200
  3. MACD kreuzt in die Richtung des Trendes
  4. RSI bewegt sich in Richtung des Trendes

Beispiel für die MACD-RSI-Strategie

MACD-RSI Trading-Strategie
  1. Fundamentaldaten bullisch
  2. MACD Cross-Up
  3. RSI steigend
  4. MACD über 0 Linie
  5. Kaufen
  6. Ziel setzen (Chancen-Risiko-Verhältnis 2:1)
  7. Verkaufen bei erreichtem Ziel
  8. RSI überverkauft bei mehr als 70 und rücklaufend
  9. RSI fällt erneut unter 70
  10. Optimaler Exit nach starkem Verlust von Höhepunkt

SSL-QQE-Strategie

Indikatoren in Tradingview

  • SSL Hybrid
  • QQE Mod
  • Moving Average Exponentional: EMA200

Setup für Trade

  • Über EMA200: kaufen
  • Unter EMA200: verkaufen
  • Kurs über SSL Hybrid-Trendlinie
  • QQE Mod: nach roten Balken folgen graue und dann der erste blaue Balken
  • Einstieg bei Pfeil

TRADING-STRATEGIEN IM TEST: ERGEBNISSE

ARTIKEL ÜBER TRADING-STRATEGIEN

  • Mein Wikifolio “Pumperlgsund30” [Fundamental stark]

    Mein Wikifolio “Pumperlgsund30” [Fundamental stark]

    Ich habe ein Wikifolio erstellt: “Pumpelrgsund30” umfasst 30 Aktien von fundamental starken Unternehmen, die auch in der Krise gut verdient haben. Video zu meinem Wikifolio Strategie für mein Wikifolio Pumperlgsund30 Meine Anlagethese habe ich an das Buch von Susanne Levermann angelehnt, bei der sie schreibt, dass der Börsenkurs den Gewinnen folgt. Da im Moment (Stand … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Volumen Trading-Strategie & Indikatoren 2022

    Volumen Trading-Strategie & Indikatoren 2022

    Hier erfährst du alles zum Thema Volumen Trading Strategie 2022. Mit den besten Indikatoren für erfolgreichen Börsenhandel. Was ist Volumen Trading? Das Volumen ist die Anzahl der täglich gekauften und verkauften Aktien eines bestimmten Finanzinstruments. Es ist eine der genauesten Methoden, um den Geldfluss zu messen. Dadurch bestimmen Trader die allgemeinen Angebots- und Nachfragecharakteristika eines … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Mit dieser Strategie die Trendwende erkennen [Inventory Retracement Bar]

    Mit dieser Strategie die Trendwende erkennen [Inventory Retracement Bar]

    In diesem Artikel zeigen wir eine Trading-Strategie, mit der man eine Trendwende erkennen kann mit Hilfe der Inventory Retracement Bar. Bevor wir ins Detail gehen hier die wichtigsten Begriffe Trendwende: Umkehr am Höhepunkt des Aufwärtstrends oder am Tiefpunkt des Abwärtstrends Inventory: Innerhalb einer Kerze in der Chartansicht Retracement: Wenn der Kurs vom Tageshöhepunkt wieder fällt, … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Fibonacci-Retracement: Das “wichtigste Trading-Signal”?

    Fibonacci-Retracement: Das “wichtigste Trading-Signal”?

    In einem Video stellt der YouTuber Lars Erichsen in seinem Kanal “Tradermacher” das 61,80%-ige Fibonacci-Retracement als sein “wichtigstes Trading-Signal” vor. Wie das Trading-Signal funktioniert, erklären wir in diesem Artikel. Was sagt das Fibonacci Retracement aus? Das Fibonacci-Retracement ist ein Indikator bei der technischen Chart-Analyse, das von einem markanten Tief bis zu einem markanten Hoch verläuft (oder … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Gap Up und Gap Down: Gap Trading-Strategie mit Kurslücke

    Gap Up und Gap Down: Gap Trading-Strategie mit Kurslücke

    Gaps sind “Lücken”, die durch starke, kurzfristige Kursbewegungen meist über Nacht entstehen. Bei einem Gap-Up springt der Kurs nach oben, bei Gap-Down nach unten. Wie man Gap-Ups und Gap-Downs in eine Trading-Strategie packen kann, zeigen wir hier mit Beispielen. Wie kommt ein Gap zustande? Gaps entstehen meist, wenn der Markt geschlossen hat, also über Nacht. … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Dividenden Caputre-Strategie – So funktioniert es!

    Dividenden Caputre-Strategie – So funktioniert es!

    Bei einer Dividenden-Capture-Strategie kauft man Aktien vor dem Ex-Dividenden-Termin und hält sie dann gerade lange genug, um eine Dividendenausschüttung zu erhalten. Dieser Ansatz wird auch als “Kauf der Dividende” bezeichnet. Eine Dividenden-Capture-Strategie kann rentabel sein, wenn Sie in Aktien investieren, die überdurchschnittlich hohe Dividenden zahlen. Aber sie ist nichts für Anfänger und birgt einige potenzielle … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Limit-Order vs. Stop-Order: Was ist der Unterschied?

    Limit-Order vs. Stop-Order: Was ist der Unterschied?

    Mit den verschiedenen Ordertypen können Sie genauer festlegen, wie Ihr Broker Ihre Geschäfte ausführen soll. Wenn Sie eine Limit- oder Stop-Order aufgeben, teilen Sie Ihrem Broker mit, dass Sie nicht den Marktpreis (den aktuellen Kurs, zu dem eine Aktie gehandelt wird) wünschen; stattdessen möchten Sie, dass Ihr Auftrag ausgeführt wird, wenn der Aktienkurs einem von … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Levermann-Strategie – Methode, Score, Tool & Top 10

    Levermann-Strategie – Methode, Score, Tool & Top 10

    Die Levermann-Strategie: So funktioniert die Methode der Fonds-Managerin! Wir berechnen den Score und finden Top-10-Value-Aktien mit einem Tool. Levermann Strategie Die Levermann-Strategie stammt von einer der besten deutschen Fonds Managerinnen. Hier erfährst du die Investment-Methode, die Susan Levermann benutzt hat, als sie einen der besten Fonds Europas gemanagt hat. Dabei geht es um die Berechnung … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Levermann Strategie – Investieren

    Levermann Strategie – Investieren

    Die Fonds-Managerin Susan Levermann hat die nach ihr benannte Levermann-Strategie entwickelt, als sie einen DWS-Fonds mit einem Volumen von 1,7 Milliarden USD in deutschen und europäischen Aktien verwaltete. Im Jahr 2008 wurde sie als “Beste Fondsmanagerin” ausgezeichnet und veröffentlichte die erfolgreiche Strategie später in ihrem Buch “Der Entspannte Weg zum Reichtum”. Das Buch wurde 2011 … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • 100€ am Tag mit einfacher Swing Trading Strategie

    100€ am Tag mit einfacher Swing Trading Strategie

    In diesem Artikel stellen wir dir eine einfache Swing Trading Strategie vor, mit der man 100€ pro Tag machen kann. Swing Trading ist eine Handelsstrategie, bei der man einen Wert kauft, um ihn mindestens einen Tag zu halten. Swing Trading ist quasi der entspannte ältere Bruder des hektischen Day Tradings. Swing Trading Strategie für 100 … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Unterschiede zwischen Knock-Out-Zertifikat vs Faktor-Zertifikat

    Unterschiede zwischen Knock-Out-Zertifikat vs Faktor-Zertifikat

    Welche Hebel-Zertifikate sind besser? Knock-Out-Zertifikate oder Faktor-Zertifikate? Wir testen hier die Unterschiede im Vergleich. Unterschied zwischen Knock-Out-Zertifikat und Faktor-Zertifikat Der Unterschied in der Berechnung liegt daran, dass das der Kursverlauf beim Knock-Out-Zertifikat immer vom Kaufpreis abhängt, während das Faktor-Zertifikat den täglichen Kursverlauf auf den Vortags-Kurs anrechnet. Berechnung des Zertfikat-Wertes: Knock-Out: Kaufpreis + (Kaufpreis * (Aktueller … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Kerzenchart-Muster in Kombination mit Key-Levels

    Kerzenchart-Muster in Kombination mit Key-Levels

    In diesem Artikel erklären wir, wie verschiedene Candlestick-Pattern zusammen in Kombination mit Key-Levels ein besseres Kaufsignal geben. Candlestick-Patterns (Kerzenchart Muster) Wir suchen im Kerzenchart nach verschiedenen Kerzen oder Mustern. Wenn diese in Kombination auftreten, handelt es sich meist um ein stärkeres Signal, mit dem man eine höhere Erfolgsrate erreichen kann. Diese Grafik zeigt die verschiedenen … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Inventory Retracement Bar – Ausgezeichnete Trading Strategie

    Inventory Retracement Bar – Ausgezeichnete Trading Strategie

    Die Inventory-Retracement-Bar-Trading-Strategie wurde von Rob Hoffmann entwickelt. Er hat damit einige Trading-Wettbewerbe gewonne. So gehts! Wie funktioniert die Inventory-Retracement-Bar-Strategie? Die Theorie hinter der Inventory-Retracement-Bar-Strategie ist, dass es in einem Trend einen kurzen Rücksetzer gibt (Fake-Out), der allerdings nichts am Trend ändert, sondern ihn sogar bestärkt. Die Inventory Retracement Bar Strategie wurde für den 15-Minuten-Timeframe im … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • MACD Indikator – Erklärung für technische Analysen

    MACD Indikator – Erklärung für technische Analysen

    Der MACD-Indikator ist ein beliebter Indikator in der technischen Analyse für kurzfristige Anleger. Der MACD misst die Differenz zwischen zwei exponentiell gleitenden Durchschnitten und stellt diese in einem Histogramm dar. MACD INDIKATOR ERKLÄRUNG Der MACD Indikator zeigt an, ob der Markt überkauft oder überverkauft ist. Außerdem sieht man durch den MACD Indikator auf einen Blick, … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Dragonfly-Doji [Libelle] – Chart-Formation für Trendwende

    Dragonfly-Doji [Libelle] – Chart-Formation für Trendwende

    Ein Dragonfly Doji (auch Libellen-Kerze genannt) ist ein Candlestick-Muster, das eine potenzielle Kursumkehr nach unten oder nach oben signalisieren kann, je nachdem, wie sich der Kurs in der Vergangenheit entwickelt hat. Das Dragonfly Doji entsteht, wenn der Höchstkurs, der Eröffnungs- und der Schlusskurs des Vermögenswerts identisch sind. Der lange untere Schatten deutet darauf hin, dass … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Trading Strategie Test: EMA50-Rebound mit Support & Resistance

    Trading Strategie Test: EMA50-Rebound mit Support & Resistance

    Heute stellen wir die EMA50-Rebound Trading-Strategie vor und testen die Kaufsignale dieser Strategie über einen längeren Zeitraum. Für diese einfache Trading-Strategie brauchen wir nur die EMA50-Linie als einzigen Indikator. Allerdings müssen wir auch auf Trends, Unterstützung (Support) und Widerstand (Resistance) achten.

    Mehr dazu…

  • RSI-Divergenz-Strategie: Bullische und Bärische Kaufsignale

    RSI-Divergenz-Strategie: Bullische und Bärische Kaufsignale

    Oszillatoren wie der RSI-Indikator gehören zu einer grundlegenden Gruppe von Instrumenten der technischen Analyse. Eine der leistungsfähigsten Funktionen von Oszillatoren ist die Fähigkeit, Preisdivergenzen zu erkennen. Heute werden wir Techniken zum Erkennen und Handeln von RSI-Divergenzmustern untersuchen.

    Mehr dazu…

  • Buy the Dip Strategie im Day Trading

    Buy the Dip Strategie im Day Trading

    “Buy the Dip” bedeutet, dass man ein Wertpapier kauft, wenn es einen signifikanten Kursrücksetzer erlebt. Wie man daraus eine Strategie bastelt, die für kurzfristige Anleger funktioniert, lernen wir vom Day Trading.

    Mehr dazu…

  • Pyramiding Trading-Strategie: Mehr Profit mit System

    Pyramiding Trading-Strategie: Mehr Profit mit System

    Ein Pyramiden-System ist Abzocke. Allerdings hat die “Pyramiding-Strategie” beim Trading nichts damit zu tun, denn sie sorgt für höheren Profit. Was die Pyramiding Trading-Strategie ist, wie sie funktioniert sowie alle Vorteile und Nachteile werden wir in diesem ausführlichen Artikel behandeln.

    Mehr dazu…

  • EMA-Crossover-Strategie im Test

    EMA-Crossover-Strategie im Test

    Der exponentielle gleitende Durchschnitt (EMA) eines Aktienkurses wird verwendet um den Trend zu erkennen. Man kann den EMA in verschiedenen Zeitabschnitten betrachten. In dieser Strategie nutzen wir den EMA10 und EMA20 als Kaufsignal und Verkaufsignal.

    Mehr dazu…

  • EMA-Strategie – 3.848 € nach einem Tag

    EMA-Strategie – 3.848 € nach einem Tag

    Mit der EMA200-Strategie nutzten wir den Indikator Exponential Moving Average im 200-Tages-Verlauf. Die gleitende Durchschnittslinie des EMA200 signalisiert den Trend und in Kombination mit dem Kursverlauf kaufen wir Aktien. Wie die EMA200-Strategie funktioniert, erklären wir im Folgenden.

    Mehr dazu…

  • Meine Knock-Out-Zertifikate-Strategie [+1300€ Gewinn]

    Meine Knock-Out-Zertifikate-Strategie [+1300€ Gewinn]

    Mit meiner Knock-Out-Zertifikate-Strategie setze ich mit einem Hebel von 10 auf steigende und fallende Aktienkurse. Damit habe ich in zwei Monaten mehr als 1300 Euro Gewinn [+13% Rendite] gemacht. 

    Mehr dazu…

  • RSI-Strategie zum Trading von Aktien [Test]

    RSI-Strategie zum Trading von Aktien [Test]

    In diesem Artikel erklären wir dir, wie du die RSI Strategie zum Trading von Aktien nutzen kannst. Wir testen verschiedene RSI-Strategien und schauen, welche am profitabelsten ist.

    Mehr dazu…

  • Heikin Ashi Candle Trading-Strategien

    Heikin Ashi Candle Trading-Strategien

    Die Heikin Ashi Candle Trading-Strategie basiert auf der Chart-Analyse-Ansicht “Heikin Ashi Kerzen”, mit deren Hilfe man Trends besser ablesen kann. Mit Hilfe der Heikin Ashi Kerzen findet man bessere Kaufsignale. Zusätzlich verwendet man einen Trendindikator wie den Exponentiellen gleitenden Durchschnitt.

    Mehr dazu…

  • Aktie-Strategie: Kaufe das Gerücht, verkaufe die News

    Aktie-Strategie: Kaufe das Gerücht, verkaufe die News

    Die “Kaufe das Gerücht, verkaufe die Nachricht”-Strategie basiert darauf, dass ein Gerücht oft für mehr Kursanstiege sorgt als die tatsächliche Nachricht. Wir zeigen, wie man mit dieser Strategie Profit machen kann.

    Mehr dazu…

  • Timing: Aktien verkaufen bei guten Nachrichten

    Timing: Aktien verkaufen bei guten Nachrichten

    Sie kennen wahrscheinlich das Sprichwort “Sell on Good News”. Händler treiben Aktienkurse aufgrund von Gerüchten oder Erwartungen in die Höhe und verkaufen, sobald die Nachricht veröffentlicht wurde – selbst wenn die Nachricht positiv ist. Dieses Phänomen kann einer von vielen Gründen sein, warum eine Aktie bei guten Nachrichten fallen kann und wird oft bei Aktien … Weiterlesen

    Mehr dazu…

  • Hype-Aktien shorten mit Hebel-Zertifkaten

    Hype-Aktien shorten mit Hebel-Zertifkaten

    Wenn Aktien in kurzer Zeit extrem starke Kursanstiege hinlegen, spricht man von einem Hype. Mit Short-Zertifikaten auf fallende Kurse der Hype-Aktien profitieren wir mit einem Hebel um ein Vielfaches, während alle anderen, die auf Hype-Aktien hereingefallen sind schnell verkaufen müssen, bevor sie große Verluste machen.

    Mehr dazu…

  • MONATSANFANGS-EFFEKT IM DAX 2022 NUTZEN

    MONATSANFANGS-EFFEKT IM DAX 2022 NUTZEN

    Der “Monatsende-Effekt” bezeichnet die statistische Auffälligkeit, dass Aktienkurse in den letzten und ersten Tagen des Monats steigen. Ich habe das Prinzip als “Monatsanfangs-Effekt” im DAX der letzten beiden Jahre untersucht.

    Mehr dazu…

  • Insiderhandel: Wie du davon profitieren kannst!

    Insiderhandel: Wie du davon profitieren kannst!

    Theorie: wenn Insider große Summen für Aktien der eigenen Firma ausgeben, steigen diese in kurzer Zeit. Frage: ist die große Investition direkt verantwortlich für Kursgewinn, so dass andere Investoren schon einen zu hohen Preis zahlen oder lohnt es sich mit den Insidern zu gehen?

    Mehr dazu…