Chris Custodian

Über uns - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Hey,
ich bin Chris. Schön, dass du hier bist!

Wie bin ich hier gelandet und was ist mein Ziel?
Sozusagen „Dank“ der Corona-Pandemie, inkl. Kurzarbeit und HomeOffice bin ich dazu gekommen, mich intensiv mit der Börse und Aktien zu beschäftigen. Dies habe ich sehr intensiv getan: mit viel Literatur, noch mehr Videos & zahlreichen Gesprächen mit erfahrenen Anlegern im Bekanntenkreis.

Hauptgrund dafür war letztendlich, dass ich gemerkt habe, wie viel mehr Geld ich in den letzten Jahren zur Seite hätte legen können, wenn ich es sinnvoll monatlich gespart hätte. Anstatt zum Beispiel in Urlaube oder Konsumgüter. Beides hätte ich mir natürlich trotzdem gegönnt, aber sind wir ehrlich: das Geld am Anfang des Monats ist spätestens am Ende größtenteils weg. Und Geld auf dem Konto oder ein Sparkonto o.ä. zu legen, ist alles, nur nicht sexy.

Insofern der neue Plan: nach Gehaltseingang einen Teil aufs Aktien-Depot, einen weiteren Teil in ETF-Sparpläne. Dies macht nicht nur Spaß, sondern es ist spannend Unternehmen/Aktien zu analysieren und diese Positionen dann für die spätere finanzielle Sicherheit aufzubauen. Seit September investiere ich nun und habe bisher über 15.000 € mit meiner Lebenspartnerin zur Seite legen können (Aufteilung 80% Aktien, 20% ETF). Die Rendite war für das Vierteljahr 2020 knapp über 12% – damit bin ich sehr zufrieden. Mein Rendite-Ziel für das Jahr 2021 sind 5-10% und vor allem Positionen, von denen ich sehr überzeugt bin, weiterhin ausbauen. Mein Ziel mit diesem Projekt ist es, andere an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen, ggf. zu helfen, zu motivieren, mich aber auch selbst zu disziplinieren. Denn es ist einfach an der Börse den Überblick zu verlieren, mehr zu wollen, als man eigentlich stemmen kann und auf zu vielen Hochzeiten zu tanzen. Auch möchte ich für mich und für euch zeigen: es bringt nichts, Fehlentscheidungen oder Trends, auf die man nicht aufgesprungen ist, nach zu trauern. An der Börse gibt es ständig genügend Möglichkeiten.

Mein Fokus ist langfristig und demnach auch meine Investment-Strategie. Ich möchte kein „Day-Trading“ machen und auch nur wenig spekulieren. Mehr dazu erfahrt ihr auf der Seite, in Blogs und in Videos. Zwei Grundsätze, die mir sehr gut gefallen sind von Ken Fisher: „Time in the market beats timing the market“ und von Peter Lynch: „Wenn die richtige Aktie gefunden ist, dann ist es nie zu früh und nie zu spät, sie zu kaufen.“

„Rendite“ Radek Vegas

Über uns - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Hey, ich bin Radek Vegas!

Dieser Künstlername begleitet mich, seitdem ich 2005 einen Nickname für meine ersten Poker-Versuche brauchte.

mehr über Radek erfahren…

2010 fand ich meine Liebe in Las Vegas: Blackjack.

Ich hatte das Ziel mit dem Kartenzählen die Casinos zu schlagen. Ich spielte in mehr als 100 Casinos auf der ganzen Welt und gewann insgesamt eine fünfstellige Summe. Da ich eigentlich Journalist und Video-Produzent bin, teilte ich meine Erfahrungen auf meiner Webseite und in meinem Buch über Blackjack. Aufgrund meiner ehrlichen und transparenten Art kam beides bei vielen Leuten sehr gut an.

2017 startete ich mit dem dem gleichen Vorsatz Sportwetten und beschäftigte mich noch intensiver mit Wahrscheinlichkeitsrechnung und Investitionen in vorteilhafte Situationen. Dabei baute ich den Sportwetten-Kanal OddspediaDe mit mittlerweile mehr als 4.000 Abonnenten auf. Im Immer mit Fokus auf Realismus ohne Gewinnversprechen auf der Suche nach der besten Value-Bet, mit der man langfristig Profit macht.

Ich habe es mit mathematischem Verständnis geschafft Glücksspiele profitabel zu betreiben.

2021 startet meine neue Herausforderung im Bereich Finanzen: Die Aktien-Challenge 2021.

Mein Depot umfasst zu Beginn der Challenge 20 Aktien im Gesamtwert von 22.000 Euro.

Mein Ziel ist ein Zuwachs von 10% im Laufe des Jahres 2021.

Ich setze vor allem auf Nachrichten und unterbewertete Aktien.

Meine Strategie hatte bisher einen zu kurzen Anlagehorrizont. Hier muss ich geduldiger werden.

Außerdem will ich mich intensiver mit Short-Optionen und Zertifikaten beschäftigen und einen Teil des Depots (ca. 10%) in kurzfristige, riskantere Investments anlegen.

Radek