Gap Up und Gap Down: Gap Trading-Strategie mit Kurslücke

Gaps sind “Lücken”, die durch starke, kurzfristige Kursbewegungen meist über Nacht entstehen. Bei einem Gap-Up springt der Kurs nach oben, bei Gap-Down nach unten.

Wie man Gap-Ups und Gap-Downs in eine Trading-Strategie packen kann, zeigen wir hier mit Beispielen.

BONUS: Sichere Dir jetzt unsere VIP-Liste mit den besten Aktien-Tipps 2022, die auch im Bärenmarkt steigen!

Wie kommt ein Gap zustande?

Gaps entstehen meist, wenn der Markt geschlossen hat, also über Nacht. Ist der Kurs bei Börseneröffnung wesentlich höher als am Vortag bei Börsenschluss, haben wir einen Gap-Up oder Aufwärts-Gap.

Diese Kurslücke entsteht zum Beispiel, wenn ein Unternehmen nach Börsenschluss gute Quartalszahlen oder eine positive Nachricht veröffentlicht hat, als die Aktie nicht gehandelt werden konnte.

Gap-Trading-Strategie

Manche Aktien zeigen besondere Auffälligkeiten im Bezug auf Gaps, wie zum Beispiel die Aktie der Deutschen Post.

etoro social trading banner
Gap Up und Gap Down: Gap Trading-Strategie mit Kurslücke - Trendbetter.de

Hier ist auffällig, dass der Kursverlauf sehr viele große Gaps von ca. 5% in kurzer Zeit aufweist.

Zusätzlich treten mit diesen Gaps auch immer kurzfristige Gegenbewegungen ein, damit der Gap wieder geschlossen wird.

Im Chart sehen wir, dass die Gaps 1,2 und 3 im Umfeld der “Earnings” (Veröffentlichung der Quartalszahlen) entstehen. Jedes Mal bedeutet dieser Gap eine Trendumkehr in die Gegenrichtung.

  1. Gap Down mit anschließendem Anstieg
  2. Gap Down mit anschließendem Anstieg
  3. Gap Up mit anschließendem Abstieg
  4. Gap Down mit ?

Was passiert jetzt bei diesem aktuellen Gap Down?

Hier gab es keine Quartalszahlen. Was ist also der Grund für diesen Gap-Down?

Hierzu suchen wir nach Nachrichten zur Deutschen Post.

Gap Up und Gap Down: Gap Trading-Strategie mit Kurslücke - Trendbetter.de

Wir können bereits anhand der Überschriften erahnen, warum die Aktie der Deutschen Post abgerutscht ist.

  • “Deutsche Post in Sippenhaft”
  • “FedEx drückt Deutsche Post”
  • “FedEx Abschwung belastet Deutsche Post”
  • “Deutsche Post-Konkurrenz schockt die Anleger”
  • “Deutsche Post Aktie unter Druck nach Fedex-Zahlen”

Wir sehen also, dass es eigentlich Probleme von FedEx und maximal in der Paket-Zusteller-Branche gibt. Aber was hat das mit der Deutschen Post Aktie zu tun?

Dazu schauen wir uns die einzelnen Nachrichten genauer an und stellen fest, dass die Deutsche Post selbst wesentlich besser dasteht als FedEX, wenn auch die gesamte Konjunktur schweren Zeit entgegen sieht.

Wir erwarten also ein klare Gegenreaktion der Anleger am Montag bei Börseneröffnung und werden mit einem Knock-Out-Zertifikat auf steigende Kurse der Deutschen Post Aktie setzen.


Welche Arten von Gaps gibt es ?

Um erfolgreich mit Gapping-Aktien zu handeln, sollte man eine disziplinierte Reihe von Ein- und Ausstiegsregeln anwenden, um Handelssignale zu geben und das Risiko zu minimieren. Darüber hinaus können Gap-Handelsstrategien auf wöchentliche, Tagesend- oder Intraday-Gaps angewendet werden. Für längerfristig orientierte Anleger ist es wichtig, die Mechanismen von Gaps zu verstehen, da “Short”-Signale als Ausstiegssignale zum Verkauf von Beständen genutzt werden können.

Jeder der vier Gap-Typen hat ein Long- und ein Short-Handelssignal, die die acht Gap-Handelsstrategien definieren. Das Grundprinzip des Gap-Trading besteht darin, dem Aktienkurs nach der Markteröffnung eine Stunde Zeit zu geben, um seine Spanne festzulegen. Eine modifizierte Handelsmethode, auf die später eingegangen wird, kann mit jeder der acht primären Strategien verwendet werden, um Trades vor der ersten Stunde auszulösen, obwohl sie mit einem höheren Risiko verbunden ist. Sobald eine Position eingegangen ist, berechnen und setzen Sie einen Trailing-Stop von 8 %, um eine Long-Position zu schließen, und einen Trailing-Stop von 4 %, um eine Short-Position zu schließen. Ein Trailing-Stop ist einfach eine Ausstiegsschwelle, die dem steigenden Kurs bzw. dem fallenden Kurs im Falle von Short-Positionen folgt.

Long-Beispiel: Sie kaufen eine Aktie zu 100 $. Sie setzen den Ausstiegswert auf höchstens 8 % darunter, also 92 $. Steigt der Kurs auf 120 $, erhöhen Sie den Stopp auf 110,375 $, was etwa 8 % unter 120 $ liegt. Der Stopp wird so lange angehoben, wie der Aktienkurs ansteigt. Auf diese Weise folgen Sie dem Anstieg des Aktienkurses mit einem realen oder mentalen Stopp, der ausgeführt wird, wenn sich der Kurstrend schließlich umkehrt.

Short-Beispiel: Sie verkaufen eine Aktie zu 100 $. Sie setzen den Buy-to-Cover bei 104 $, so dass eine Trendumkehr von 4 % Sie zum Ausstieg aus der Position zwingen würde. Wenn der Kurs auf 90 $ fällt, setzen Sie den Stop bei 4 % über diesem Wert oder bei 93 $ auf Buy-to-Cover.

Die acht Hauptstrategien sind wie folgt:

Vollständige Lücken

Vollständige Kurslücke nach oben: Lang

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie über dem gestrigen Höchststand liegt, sehen Sie sich nach 10:30 Uhr das 1-Minuten-Diagramm erneut an und setzen einen Long-Stopp (Kauf) zwei Ticks über dem in der ersten Handelsstunde erreichten Höchststand. (Hinweis: Ein “Tick” ist definiert als die Geld-/Briefspanne, die je nach Aktie in der Regel 1/8 bis 1/4 Punkt beträgt).

Vollständige Kurslücke nach oben: Short

Wenn die Aktie nach oben ausbricht, aber der Kaufdruck nicht ausreicht, um den Anstieg aufrechtzuerhalten, pendelt sich der Aktienkurs ein oder fällt unter den Eröffnungs-Gap-Preis. Händler können ähnliche Einstiegssignale für Short-Positionen wie folgt festlegen:

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie über dem gestrigen Höchststand liegt, sollten Sie das 1-Minuten-Diagramm nach 10:30 Uhr erneut betrachten und einen Short-Stop setzen, der zwei Ticks unter dem in der ersten Handelsstunde erreichten Tiefststand liegt.

Online-Broker Scalable Capital></a>
<div style=Online-Broker Smartbroker></a>
<br style=

Vollständige Kurslücke nach unten: Long

Schlechte Ergebnisse, schlechte Nachrichten, organisatorische Veränderungen und Markteinflüsse können dazu führen, dass der Kurs einer Aktie in untypischer Weise sinkt. Ein Full Gap Down tritt ein, wenn der Kurs nicht nur unter dem Schlusskurs des Vortages, sondern auch unter dem Tiefstkurs des Vortages liegt. Eine Aktie, deren Kurs mit einer vollständigen Kurslücke nach unten eröffnet und dann sofort wieder ansteigt, wird als “Dead Cat Bounce” bezeichnet.

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie unter dem gestrigen Tiefststand liegt, setzen Sie einen Long-Stop, der zwei Ticks über dem gestrigen Tiefststand liegt.

Vollständige Kurslücke nach unten: Short

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie unter dem gestrigen Tiefststand liegt, sollten Sie den 1-Minuten-Chart nach 10:30 Uhr erneut betrachten und einen Short-Stop setzen, der zwei Ticks unter dem in der ersten Handelsstunde erreichten Tiefststand liegt.

Teilweise Lücken

Der Unterschied zwischen einem Full Gap und einem Partial Gap liegt im Risiko und im potenziellen Gewinn. Im Allgemeinen hat eine Aktie, die vollständig über dem Höchststand des Vortages liegt, eine erhebliche Veränderung im Wunsch des Marktes, sie zu besitzen oder zu verkaufen. Die Nachfrage ist groß genug, um den Market Maker oder den Parkettspezialisten zu zwingen, eine größere Preisänderung vorzunehmen, um die nicht erfüllten Aufträge zu berücksichtigen. Aktien mit vollständiger Kurslücke tendieren in der Regel weiter in eine Richtung als Aktien, die nur eine teilweise Kurslücke aufweisen. Bei einer geringeren Nachfrage kann es jedoch ausreichen, dass der Parketthändler den Preis nur über oder unter den vorherigen Schlusskurs bewegen muss, um Käufe oder Verkäufe auszulösen, um die vorliegenden Aufträge zu erfüllen. Bei Aktien, die eine vollständige Kurslücke aufweisen, besteht im Allgemeinen eine größere Chance auf Gewinne über mehrere Tage.

Besteht nicht genügend Interesse am Kauf oder Verkauf einer Aktie, nachdem die ersten Aufträge ausgeführt wurden, wird die Aktie schnell wieder in ihre Handelsspanne zurückkehren. Der Einstieg in eine Aktie mit teilweiser Kurslücke erfordert im Allgemeinen entweder größere Aufmerksamkeit oder engere Trailing-Stops von 5-6 %.

Teilweises Gap Up: Long

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie über dem gestrigen Schlusskurs, aber nicht über dem gestrigen Höchstkurs liegt, wird dies als partielles Gap Up betrachtet. Das Verfahren für einen Long-Einstieg ist dasselbe wie bei Full Gaps, indem man nach 10:30 Uhr den 1-Minuten-Chart erneut betrachtet und einen Long-Stop (Kauf) zwei Ticks über dem in der ersten Handelsstunde erreichten Hoch setzt.

Teilweises Gap Up: Short

Der Short-Handelsprozess für ein partielles Gap Up ist derselbe wie für Full Gaps, indem man das 1-Minuten-Chart nach 10:30 Uhr erneut aufruft und einen Short-Stop zwei Ticks unter dem in der ersten Handelsstunde erreichten Tiefpunkt setzt.

Teilweise Lücke nach oben: Short

Der Short-Handel für ein partielles Gap Up ist derselbe wie für Full Gaps, indem man den 1-Minuten-Chart nach 10:30 Uhr erneut betrachtet und einen Short-Stop zwei Ticks unter dem in der ersten Handelsstunde erreichten Tiefpunkt setzt.

Partielles Gap Down: Long

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie unter dem gestrigen Schlusskurs liegt, besuchen Sie das 1-Minuten-Chart nach 10:30 Uhr erneut und setzen Sie einen Kauf-Stopp zwei Ticks über dem in der ersten Handelsstunde erreichten Höchststand.

Partielle Kurslücke nach unten: Short

Der Short-Handel bei einem partiellen Gap Down ist derselbe wie bei einem Full Gap Down, d.h. man besucht den 1-Minuten-Chart nach 10:30 Uhr erneut und setzt einen Short-Stop zwei Ticks unter dem in der ersten Handelsstunde erreichten Tiefststand.

scalable capital gratis aktie

Liegt der Eröffnungskurs einer Aktie unter dem gestrigen Schlusskurs, wird ein Short-Stop gesetzt, der zwei Ticks unter dem in der ersten Handelsstunde des heutigen Tages erreichten Tiefststand liegt.

Ist die Volumenanforderung nicht erfüllt, ist es am sichersten, mit einem partiellen Gap zu warten, bis der Kurs das vorherige Hoch (bei einem Long-Handel) oder Tief (bei einem Short-Handel) durchbricht.

Gap-Handel am Tagesende

Alle acht Gap Trading-Strategien können auch auf den Tagesendhandel angewendet werden. Mit den Gap-Scans von StockCharts.com können Händler am Tagesende die Aktien mit dem besten Potenzial überprüfen. Ein Anstieg des Volumens bei Aktien, die eine Lücke nach oben oder unten reißen, ist ein starkes Indiz für eine anhaltende Bewegung in dieselbe Richtung der Lücke. Eine Aktie, die den Widerstand überschreitet, liefert zuverlässige Einstiegssignale. In ähnlicher Weise würde eine Short-Position von einer Aktie signalisiert werden, deren Gap nach unten die Unterstützungsniveaus verfehlt.

Was ist die modifizierte Handelsmethode?

Die modifizierte Handelsmethode gilt für alle acht oben genannten Full- und Partial-Gap-Szenarien. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie nicht warten, bis der Kurs über das Hoch (oder unter das Tief für einen Short) bricht, sondern den Handel in der Mitte des Rückpralls beginnen. Eine weitere Voraussetzung für diese Methode ist, dass die Aktie mindestens das Doppelte des durchschnittlichen Handelsvolumens der letzten fünf Tage aufweist. Diese Methode ist nur für Personen empfehlenswert, die die acht oben genannten Strategien beherrschen und über schnelle Handelsausführungssysteme verfügen. Da es beim Handel mit hohen Volumina zu schnellen Umkehrungen kommen kann, werden in der Regel mentale Stopps anstelle von harten Stopps verwendet.

Modifizierte Handelsmethode: Long

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie über dem gestrigen Höchstkurs liegt, sollten Sie das 1-Minuten-Diagramm nach 10:30 Uhr erneut betrachten und einen Long-Stopp setzen, der dem Durchschnitt aus dem Eröffnungskurs und dem in der ersten Handelsstunde erreichten Höchstkurs entspricht. Bei dieser Methode wird empfohlen, dass das prognostizierte Tagesvolumen doppelt so hoch ist wie der 5-Tages-Durchschnitt.

Modifizierte Handelsmethode: Short

Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie unter dem gestrigen Tiefstkurs liegt, sehen Sie sich das 1-Minuten-Diagramm nach 10:30 Uhr erneut an und setzen Sie einen Long-Stop, der dem Durchschnitt aus Eröffnungs- und Tiefstkurs der ersten Handelsstunde entspricht. Bei dieser Methode wird empfohlen, dass das prognostizierte Tagesvolumen doppelt so hoch ist wie der 5-Tages-Durchschnitt.

Wie erfolgreich ist das Gap-Trading?

Einfach ausgedrückt sind die Gap-Trading-Strategien ein streng definiertes Handelssystem, das bestimmte Kriterien für den Ein- und Ausstieg verwendet. Trailing Stops werden definiert, um Verluste zu begrenzen und Gewinne zu sichern. Die einfachste Methode, um die eigenen Fähigkeiten zum erfolgreichen Handel mit Gaps zu ermitteln, ist der Papierhandel. Beim Papierhandel wird keine reale Transaktion durchgeführt. Schreiben Sie stattdessen Ihr Einstiegssignal auf oder protokollieren Sie es, und tun Sie dasselbe für Ihr Ausstiegssignal. Ziehen Sie dann Ihre Provisionen und Slippage ab, um Ihren potenziellen Gewinn oder Verlust zu ermitteln.

Der Gap-Handel ist viel einfacher, als es die Länge dieses Tutorials vermuten lässt. Sie werden weder den Höchst- noch den Tiefstkurs einer Aktie finden, aber Sie werden in der Lage sein, auf strukturierte Weise Gewinne zu erzielen und Verluste zu minimieren, indem Sie Stopps verwenden. Schließlich ist es wichtiger, beständig Gewinne zu erzielen, als ständig den Kursschwankungen hinterherzujagen oder der Masse hinterherzulaufen.


Wichtige Fragen und Antworten zum Thema “Gap”

Hier sammeln wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema “Gap-Trading”. Wenn du eine Frage hast, die hier noch nicht beantwortet wird, schick uns bitte eine Email an redaktion at Trendbetter.de!

Was bedeutet “Gap geschlossen”?

Etoro CFD-Trading

Gap-Close bedeutet, dass eine Kurslücke wieder geschlossen wird.

Wie erkennt man einen Gap?

Wir erkennen einen Gap am besten in einem Candlestick-Chart. Ist zwischen zwei Kerzen eine deutliche Lücke, ist der Kurs höher in den Handel gestartet als er am Vortag aus dem Handel gegangen ist.

Ist Gap Up bullish oder bearish?

Aufwärtsgaps werden im Allgemeinen als bullisch betrachtet. Ein Down-Gap ist genau das Gegenteil eines Up-Gaps: Der Höchstkurs nach Marktschluss muss niedriger sein als der Tiefstkurs des Vortages.

Abwärts-Gaps werden in der Regel als bearish betrachtet. Gaps sind das Ergebnis eines außergewöhnlichen Kauf- oder Verkaufsinteresses, das sich entwickelt, während der Markt geschlossen ist.

Kann man mit Gaps Geld verdienen?

Der Gap-Handel ist profitabel und kann Ihnen eine Menge Geld einbringen. Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Gap-Handelsstrategien per se profitabel sind. Wie bei jedem anderen Handelsstil kann das Konzept des Gap-Trading in eine schier unendliche Anzahl von Handelsstrategien umgewandelt werden, von denen nur einige wenige profitabel sind.

Wie wird ein Gap Up berechnet?

Ein vollständiges Gap Up liegt vor, wenn der Eröffnungskurs des nächsten Tages höher ist als der Höchstkurs des Vortages. Ein vollständiges Gap-down liegt vor, wenn der Eröffnungskurs der Aktie unter dem Tiefstkurs des Vortages liegt.

Warum eröffnen die Märkte mit einem Gap-up?

Gaps entstehen aufgrund von grundlegenden oder technischen Faktoren. Wenn zum Beispiel die Gewinne eines Unternehmens viel höher ausfallen als erwartet, kann die Aktie des Unternehmens am nächsten Tag ein Gap Up verzeichnen. Das bedeutet, dass der Aktienkurs höher eröffnet als er am Vortag geschlossen hat, wodurch eine Kurslücke entsteht.

Da nur relativ wenige Menschen nach Börsenschluss handeln, stauen sich die Aufträge über Nacht, was bei einem steigenden Markt zu einem Kursanstieg bei der Markteröffnung führt. Bei einem längeren Abwärtstrend können Verkaufsaufträge über Nacht jedoch dazu führen, dass die Kurse bei Markteröffnung einbrechen.

Werden Kurslücken immer gefüllt?

Unabhängig von Ihrer Strategie gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, wenn Sie mit Gap-Fills handeln. Zunächst sollten Sie bedenken, dass Gaps nicht immer gefüllt werden. Aber außer im Falle von Ausbruchslücken werden sie in der Regel gefüllt, sobald die Füllung beginnt, da keine Unterstützung oder kein Widerstand im Weg ist.

Wie scanne ich eine Gap-up-Aktie?

Wie findet man vorbörsliche Gapper? Der einfachste Weg, vorbörsliche Gapper zu finden, ist die Verwendung eines Aktienscanners wie Tradingview. Suchen Sie einfach nach Aktien, bei denen der Eröffnungskurs des aktuellen Tages (Open) um mindestens 3% höher oder niedriger ist als der Schlusskurs des Vortages (Close).

Sie können Ihre Suche weiter verfeinern, indem Sie Filter für die Größe der Kurslücke hinzufügen. In unserem Beispiel haben wir nach Kurslücken gesucht, die größer oder kleiner als 3% sind, in dem wir den Filter “%Änderung” auf “ausserhalb” von “-3 bis 3” eingestellt haben.

Gap Up und Gap Down: Gap Trading-Strategie mit Kurslücke - Trendbetter.de

Außerdem haben wir die Marktkapitalisierung auf mindestens 300 Millionen gesetzt, um extrem volatile Pennystocks auszuschließen.

Als dritten Filter haben wir das Tagesvolumen auf mindestens 100.000 gesetzt und das Relative Volumen auf das doppelte des durchschnittlichen (Faktor: 2)

Dadurch haben wir folgende Aktien gefunden, die am Freitag einen Gap hatten und demnach für einen Trade in die Gegenrichtung in Frage kommen.

Gap Up und Gap Down: Gap Trading-Strategie mit Kurslücke - Trendbetter.de

Einen weiteren Scan werden wir am Montag direkt bei Börsenstart um 9 Uhr durchführen (bzw. dann nochmal um 15.30 Uhr, wenn die amerikanischen Börsen öffnen).

Trading-Tipps für den Morgen

  1. Lassen Sie sich nicht emotional auf eine bestimmte Aktie ein
  2. Halten Sie sich über die Nachrichten auf dem Laufenden
  3. Nutzen Sie die 1-Minuten-, 2-Minuten- oder 3-Minuten-Charts, da sich die Kurse am Morgen in der Regel schnell entwickeln
  4. Setzen Sie harte Stopps, um große Verluste zu vermeiden
  5. Vermeiden Sie Market Orders, verwenden Sie nur Limit Orders

Was ist die 10-Uhr-Regel bei Aktien?

Die 10-Uhr-Regel besagt, dass sich der Trend des Kurses nach Börsenstart um ca. 9:40-10:00 Uhr umkehren wird. Ees sei denn, die Nachrichten der Nacht waren besonders wichtig. In jedem Fall sollten Sie zu diesem Zeitpunkt wissen, ob der Eröffnungstrend anhalten oder sich umkehren wird.

Was passiert, wenn der Markt mit einem Gap Down eröffnet?

Eine Aktie, deren Kurs mit einem vollständigen Gap Down eröffnet und dann sofort zu steigen beginnt, wird als “Dead Cat Bounce” bezeichnet. Wenn der Eröffnungskurs einer Aktie unter dem gestrigen Tiefststand liegt, setzen Sie einen Long-Stop, der zwei Ticks über dem gestrigen Tiefststand liegt.