50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate

Wenn Aktien in kurzer Zeit extrem starke Kursanstiege hinlegen, spricht man von einem Hype. Mit Short-Zertifikaten auf fallende Kurse der Hype-Aktien profitieren wir mit einem Hebel um ein Vielfaches, während alle anderen, die auf Hype-Aktien hereingefallen sind schnell verkaufen müssen, bevor sie große Verluste machen.

Chancen und Risiken bei Hype-Aktien

Wie bei jeder Investition muss man sich zunächst die Frage stellen, welche Risiken es gibt.

Bei Hype-Aktien, die in relativ kurzer Zeit extrem stark gestiegen sind im Verhältnis zu ihrer vorhergehenden Bewegung, haben die Investoren bereits sehr viel Hoffnung und Fantasien eingepreist.

Oft sind solche Kurs-Explosionen Wetten auf zukünftige Entwicklungen eines Unternehmens. Diese Vorhersagen können sich bewahrheiten. Allerdings kann das Zeitfenster dafür sehr groß sein. Bevor das jedoch in ferner Zukunft irgendwann so eintritt, wird es jede Menge Probleme geben, die den Kurs der Hype-Aktie einbrechen lassen wie:

  • Rückschläge in der Entwicklung
  • schwache Umsätze
  • Veränderungen der Marktbedingungen
  • schlechte Nachrichten

Die Realität sieht oft anders aus, als die exponentielle Wachstumskurve der Hype-Aktie vermuten lässt. Auch, wenn das Unternehmen langfristig eine glorreiche Zukunft zu haben scheint (wie Tesla), sind zu schnelle Kursanstiege fast immer das Zeichen eines Hypes, der sich auch wieder stark in die andere Richtung entwickeln wird.

Diese Phänomen wird im Gartner Hype Cycle beschrieben, den ich bereits im Artikel über das Finden von Tenbagger-Aktien vorgestellt habe.

Wir wollen den Gartner Hype Cycle für unsere Total-Return-Strategie nutzen, um mit planbaren Kurs-Abstürzen Profit zu machen.

Gartner Hype Cycle

Gartner Hype Cycle für Hype-Aktien

Der Gartner Hype Cycle beschreibt dieses Phänomen und zeigt, dass nach einem steilen Anstieg (Hype) erstmal eine Korrektur eintritt, bevor das Wachstum sich normalisiert (Plateau der Produktivität)

Unnatürliches, starkes Wachstum von Aktienkursen haben für Investoren also sehr große Risiken. In manchen Fällen geht es immer weiter bis zum Mond, zum Mars, zu Alpha Centauri. In vielen Fällen geht’s aber einfach auch nur wieder zurück zur Erde. #Schwerkraft.

Es bedarf sehr viel mehr Aufwand den Aktienkurs weiter nach oben zu treiben. Investoren und Anleger müssen bei der Stange gehalten werden. Ständig neue Investoren müssen gefunden und überzeugt werden.

Aber die Risiken einer Investition in weiter steigende Kurse (Bull / Long / Call) sind zu groß, im Vergleich zu den Chancen.

Wachstum ist endlich. Je höher die Erwartungen, desto schwieriger wird es für die Hype-Aktien den Aufwärtstrend fort zu setzen.

Sobald Probleme auftreten sorgen schlechte Nachrichten dafür, dass die Anleger kalte Füße bekommen.

Gewinnmitnahmen entwickeln sich zur Kettenreaktion.

Wie beim exponentiellem Wachstum verkaufen immer mehr, weil sie ihren Gewinn retten wollen.

Erst hier zeigt sich der wahre Wert der Aktie. Wieviel Geld sind Anleger bereit ab Zeitpunkt X wieder in das Unternehmen zu investieren, um den Abwärtstrend zu verlangsamen, zu stoppen oder gar umzukehren?


Im Umkehrschluss ergeben sich bei einer Investition auf fallende Kurse (Bear / Short / Put) von Hype-Aktien wesentlich größere Chancen.

Befeuert man diese Abwärtsbewegung zusätzlich mit Hebelzertifikaten, kann man mit wenig Kapital hohe Renditen erzielen.

Das Risiko eines Verlustes besteht dann, wenn der Aktienkurs doch weiter steigt.

In diesem Fall werden die sogenannten Knock-Out-Zertifikate bei einem zuvor festgelegten Kurs auf einen Schlag wertlos (Box-Jargon: ausgeknockt).

Aktuelle Beispiele: Gamestop, Tesla und Bitcoin

Es gibt bei fast jeder Aktie Beispiele für exponentielles Kurs-Wachstum. Prominente Hype-Aktien haben wir 2020 am Beispiel von Gamestop, Tesla und am Bitcoin gesehen.

Während Tesla und Bitcoin Technologie-Revolutionen versprechen und gute Chancen haben den Hype in Zukunft zu rechtfertigen, hat Gamestop von einer einzigartigen Kampagne profitiert, bei der Millionen Kleinanleger sich zusammengetan haben. Viele große Investoren sind auf den Zug aufgesprungen und haben die Aktie des gemeinhin als veraltet angesehen Unternehmens zu unverhofften Höhen katapultiert.

Der Nachteil an Katapult-Geschossen ist allerdings, dass sie zwangsläufig wieder hart irgendwo aufprallen.

Wenn die Anleger nervös werden und ihr Geld in Sicherheit bringen, sinkt der Kurs und der wahre Wert der Hype-Aktien wird wieder sichtbar, der Hype ist vorbei und der Aktienkurs rutscht ins Tal der Enttäuschung. Wenn die Unternehmen schon länger am Markt sind, fällt dieses Tal nicht so dramatisch aus wie bei neuen Megatrend-Aktien. Allerdings zeigen sehr viele Beispiele, dass ein schnelles Kurswachstum meist zeitnah zu einer Korrektur führt.

Bei Tesla und Bitcoin kann das Spiel noch wesentlich länger weitergehen als bei Gamestop.

Die Wette auf Technologieunternehmen hat ein wesentlich größeres Zeitfenster von 10, 20 oder sogar 100 Jahren.

Auf den Weg dahin gibt es aber auch für die besten und aussichtsreichsten Unternehmen oder Investitionsgüter Probleme, die für eine Ernüchterung sorgen können.

Die Risiken einer Investition in Hype-Aktien sind sehr groß.

Im Umkehrschluss ergibt sich das Chancen-Potential mit Short-Zertifikaten auf fallende Kurse dieser überbewerteten Hype-Aktien zu setzen und dank der Hebelwirkung mit geringem Kapitaleinsatz um ein Vielfaches zu profitieren.

Diese Strategie können wir aus beinahe jeder Aktie im S&P 500 (und wahrscheinlich vielen anderen Aktien weltweit) ableiten.

HYPE-AKTIEN IM S&P500

Weil das zu viel Platz und Zeit brauchen würde, habe ich nur alle Aktien mit dem Anfangsbuchstaben A untersucht. Das interessante dabei ist, dass wirklich fast jede Aktie in ihrem Kursverlauf mindesten einen steilen Anstieg zeigt, auf den ein dramatischer Absturz folgte.

Du kannst hier einfach mal die Slideshow durchschauen und wirst viele bekannte Unternehmen finden, die bei zu schnellem Kurs-Wachstum (gelber Marker) schnell wieder auf den Boden der Realität zurück geholt wurden. Nach dem Beispiel der Vergangenheit, lassen sich auch für aktuelle Hype-Aktien ähnliche Szenarien vorhersagen.

Die rote Linie zeigt dabei ein relativ gesundes und realistisches Wachstum mit geradem Verlauf, an dessen Mittel sich der Kurs nach einem Hype wieder annähert. Unternehmens-Namen, die gelb markiert sind befinden sich gerade in einer Hype-Phase und kommen für unsere Total-Return-Strategie in Frage.

50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse
50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Die Lehre daraus:

Jedem Hype folgt ein Absturz. Jedem.

Radek Vegas – Trendbetter

STRATEGIE: TOTAL RETURN MIT SHORT AUF HYPE-AKTIEN

Total Return bedeutet, dass man mit einer Investition genau 100% Gewinn macht und damit seinen Einsatz verdoppelt, bzw. was der Begriff wortwörtlich übersetzt bedeutet, „komplett zurück“ bekommt.

Das Ziel einer Total Return Strategie: Mit relativ wenig Risiko, gute Erträge erwirtschaften.

Das zentrale Element der Total-Return-Strategie ist die Bewertung von Chancen und Risiken:

  • Was kann die Aktie nach oben machen?
  • Was droht nach unten?

Mit der Investition in Einzel-Aktien oder ETFs ist ein Total Return oft nur nach langer Zeit oder mit Glück möglich.

Eine Verdopplung des Aktienkurses dauert vor allem bei großen Unternehmen in der Regel ein paar Jahre.

Gerade im Moment befinden sich viele Aktien seit der Corona Krise auf einer steilen Rallye und erreichen Rekorde oder All-Time-High.

Bei All-Time-High-Kursen von Hype-Aktien darauf zu spekulieren, dass sich der Kurs von teuren Aktien wie Tesla, Amazon oder Microsoft in nächster Zeit sogar nochmal verdoppelt, scheint äußerst unwahrscheinlich.

Hier kommen Hebel-Derivate wie Knock-Out-Zertifikate und Optionsscheine ins Spiel.

Damit setzt man mit einem Multiplikator (Faktor / Hebel) auf steigende oder fallende Aktienkurse.

Nutzen wir einen Hebel mit Faktor 10, brauchen wir nur 10% Kursbewegung für einen Total Return.

Das ist natürlich sehr riskant und nicht für Anfänger zu empfehlen, da man bei steigenden Kursen auch den kompletten Einsatz verlieren kann.

Deswegen ist bei Short-Zertifikate auf Hype-Aktien, wie bei einem normalen Aktienportfolio, eine Diversifikation extrem wichtig, damit man das Risiko auf verschiedene Werte streut.

Kapital: Money Management

Eine einzelne Investition kann kurzfristig wie langfristig immer in beide Richtungen gehen und hängt von vielen Faktoren wie Timing und auch Glück ab. Auch Hype-Aktien können noch weiter steigen. Deswegen sollten wir nie in steigende oder fallende Kursbewegungen eingreifen und erst warten, dass sich der Kurs in die von uns gewünschte Richtung etabliert.

Wenn wir grundsätzlich davon ausgehen, dass diese Vorgehensweise langfristig erfolgreich sein wird, können wir unser Risiko – und damit unser Kapital – aufteilen.

Wir investieren maximal 1%-5% unseres Kapitals in jeden einzelnen Wert.

Wenn wir mit 10.000€ starten, entspricht 1% einer Investition von 100 Euro. Das ist mir persönlich zu wenig, da die Gebühren dafür prozentual Gesehen zu hoch wären.

Da bei vielen Brokern hohe Transaktionen anfallen, lohnt es sich nicht dort in Zertifikate mit großen Hebel zu investieren. Die Gebühren machen dann einen großen Prozentsatz der möglichen Rendite aus oder sorgen für große Verluste.

Dank der niedrigen Gebühren bei Brokern wir Trade Republic können wir Knock-Out-Zertifikate wesentlich günstiger kaufen, was die allgemeine Rendite steigert und das Verlustrisiko reduziert.

In diesem Fall wähle ich 2% und starte mit je 200€ pro Investment.

Damit komme ich auf insgesamt 50 Short-Zertifikate mit Hype-Aktien, das ist Radeks50 nenne.


Wie finde ich Hype-Aktien?

Ich schaue auf den Kursverlauf der Aktie in unterschiedlichen Zeitrahmen beginnend mit der Gesamtübersicht.

Eine Hype-Aktie muss aktuell in der Nähe ihres All-Time-High stehen und im Zeitraum des letzten Jahres stärker gestiegen sein als zuvor.

Wir können diese Betrachtungsweise auch in einem kleineren Zeitfenster von 3 Monaten anwenden und prüfen, ob sich die Aktie in den letzten Monaten weiter stark entwickelt hat, oder das Wachstum verlangsamt ist oder die Abwärtsbewegung bereits eingesetzt hat.


TIMING: Wann ist der Hype vorbei?

Timing ist wichtig beim Einstieg und beim Ausstieg, um den Gewinn zu maximieren. Der Einstieg muss also erfolgen, wenn der Höhepunkt erreicht und überschritten wurde. Der Ausstieg idealerweise bevor der Kurs wieder steigt.

  • Einstieg: Wann ist der Turn-Around erreicht? Wann bricht die Aktie ein?
  • Ausstieg: Wann steigt die Aktie wieder?

Welche Gründe sprechen für einen Absturz einer Hype-Aktie?

  • überarbeitete Analysten-Meinung (z.b. Sell statt hold mit niedrigerem Kursziel)
  • Quartalszahlen liegen unter den Analysten-Schätzungen
  • enttäuschende Jahresbilanz bei Hauptversammlung
  • verhaltener Ausblick aufs nächste Jahr bei Jahreshauptversammlung
  • geplatzte Deals
  • juristische Probleme
  • gesellschaftliche Entwicklungen (Kreuzfahrten verbieten!)

Das alles kann natürlich auch in die andere Richtung gehen.

Welche Instrumente nutzen wir?

  • Börsen-News & Apps
  • Google News / Google Trends
  • Eigene Chart-Analyse
  • Analysten-Meinungen

RADEKS 50: SHORT THE HYPE!

Der Radeks50-Index ist ein Depot mit Short-Hebel-Zertifikaten auf 50 verschiedene Aktien. Ziel jedes der 50 Zertifikate ist ein Total Return von 100%. Wir das erreicht, verkaufen wir und ersetzen den Wert mit einer anderen aussichtsreichen Hype-Aktie.

  1. Wir starten mit einer Bankroll von 10.000€.
  2. Wir suchen 50 Aktien, die gerade einen steilen Anstieg machen (Hype)
  3. Pro Position riskieren wir immer 2% der Bankroll, also 200 Euro.
  4. Wir nutzen einem günstigen Online-Broker wie Trade Republic*
  5. Wir investieren in Short-Knock-Out-Zertifikate mit Hebel 10 auf fallende Kurse
  6. Der Abstand zum Knock Out Kurs, bei dem unser Zertifikat wertlos wird, sollte mindestens 10% sein.
  7. Wichtig dabei ist, dass der Spread (Verhältnis zwischen Kaufpreis und Börsenwert) möglichst gering ist
  8. Ziel ist ein Total Return pro Investment von 100%.
  9. Erreichen wir dieses Ziel, setzen wir einen Stop-Loss beim Kurs von 100% mit 1% Trailingabstand *²
  10. sollten die Kurse steigen machen wir Verlust.
  11. Im Verlustfall setzen wir einen Stop-Loss bei -40%.

*) Im Vergleich zu anderen Online-Brokern sparen wir so sehr viel Geld für Transaktionsgebühren, da Trade Republic nur 1-2 Euro pro Aktienkauf bzw. -verkauf berechnet.

*²) So wird die Position automatisch verkauft, wenn die Hype-Aktie wieder steigen sollte und wir einen Teil unseres Gewinnes verlieren würden. Fällt der Kurs der Hype-Aktie weiter, profitieren wir weiter und mit unserem steigenden Gewinn wird auch der Stop-Loss automatisch angepasst, so dass die Position dann zu einem höheren Preis verkauft wird.

WELCHE HYPE-AKTIEN SIND IM RADEKS50-INDEX?

Abonniere unseren Newsletter, wenn du wissen willst, welche Zertifikate ich in den Radek50-Index aufnehme.

Hier gebe ich dir schon mal ein paar Beispiele von Hype-Aktien, die auf jeden Fall beobachtet werden.

50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Align Technology hat selbst schon mal im Jahr 2018 einen ersten Hype erlebt. Danach ging es dann in drei V-Formationen tendentiell nach unten. Die Corona-Krise sorgte dafür, dass aus Align Technology wieder eine Hype-Aktie wurde, die um 300% von 200 US-Dollar auf 600 US-Dollar stieg. Dieser Stand ist durch einen sehr steilen Anstieg erreicht worden, so dass man davon ausgehen kann, dass der Aktienkurs über kurz oder lang wieder fällt.

Die rote Linie eines normalen Wachstums liegt bei 300 US-Dollar, so dass wir hier schon sehr viel Luft nach unten haben, während das Limit scheinbar schon bei 600 US-Dollar erreicht wurde.

Das extrem hohe KGV von mehr als 50 bestätigt diese Kurs-Interpretation auch mit fundamental Daten.

Ich nutze die OnVista-App zur Recherche nach den bestmöglichen Zertifikaten.

Hier suche ich nach Knock-Out-Zertifikaten mit einem Hebel um die 10 und einem Knock-Out-reis über 600 US-Dollar.

Wichtig ist mir auch ein möglichst kleiner Spread von unter 5% und niedrige Gebühren.

Die Gebühren muss man bei jedem Zertifikat vor Kaufbestätigung prüfen, da diese unter Umständen sehr teuer sind.

50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Das Goldman-Sachs-Zertifikat GH5RWH hat einen Hebel von 9.00 kostet allerdings wesentlich höhere Gesamtgebühren von fast 200 Euro bei einem Investment von 200 Euro!

Achtung vor solchen Zertifikaten!

Gebühren sind bei Zertifikaten oft nicht zu vermeiden. Daher muss man schauen, welches Zertifikat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Ich würde nie mehr als 10% des Kaufpreises an Gebühren zahlen, sonst wird man damit nicht viel Profit machen.

Deswegen muss man auch ganz genau checken, welche Kosten beim Kauf auf einen Zukommen.

Grundsätzlich gilt: Je höher der Hebel, desto höher die Gebühren.

Die meisten Broker haben einen speziellen Zertifikat-Partner, dessen Papiere dann wesentlich günstiger zu handeln sind.

Bei Onvista / Finanzen.net ist das anscheinend JP Morgan. Allerdings kommt es unter Umständen auch auf den Einzelfall an.

Bei manchen Brokern wie Trade Republic zum Beispiel können außerhalb des Börsenhandels zwischen 9 Uhr und 17 Uhr zusätzliche Kosten anfallen oder es ist in dieser Zeit überhaupt kein Handel möglich.

Außerdem haben nicht alle Broker die gleichen Zertifikate im Angebot. Trade Republic hat zum Beispiel nur sehr wenige Zertifikate, die größtenteils vom Anbieter HSBC sind.

50 Hype-Aktien: Total Return Strategie mit Short-Zertifkate - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Über mein Depot bei Finanzen.net hat das Zertifikat JJ9TUA von JP Morgan mit lediglich 18 Euro Gebühren die attraktivsten Konditionen.

Es hat aber auch nur einen Hebel von 7,21.

Dafür liegt der Knock-Out-Preis erst bei 620 US-Dollar.

Dieses Zertifikat habe ich mir beim Kurs von 0,58 Euro gekauft.

Es ist damit das erste Short-Zertifikat auf Hype-Aktien in meinem Radeks50-Index. Weitere Hype-Aktien folgen in den nächsten Tagen und Monaten.

Ich werde dich hier auf dieser Webseite, in unseren YouTube-Videos und per E-Mail gerne auf dem Laufenden halten, wie sich dieses Depot entwickelt.

FAZIT ZU HYPE-AKTIEN

Ein Wort der Warnung sollte bei dem Ganzen Hype um Hype-Aktien allerdings nicht zu kurz kommen: Das ist meine persönliche Strategie, die ich noch nicht getestet oder gewinnbringend durchgeführt habe. Es soll auf keinen Fall eine Kaufberatung sein, sondern dir lediglich Informationen zu Short-Zertifikaten und gewisse Betrachtungsweisen geben. Wenn du selbst in Aktien oder Zertifikate investieren willst, dann informiere dich vorher selbst ausführlich über die Risiken und Kosten. Am besten recherchiere verschiedene Quellen selbst und lese Fachliteratur über Aktienhandel, Finanzen und Börse, damit du dir selbst eine fundierte Meinung bilden kannst.

Die meisten Webseiten und Finanz-Kanäle verdienen ihr Geld mit Werbung und nicht mit erfolgreichem Aktienhandel. Das sollte man sich auch immer vor Augen führen.

Am Ende des Tages ist die erfolgsversprechendste Investment-Strategie für Laien das langfristige besparen von ETFs. Damit hat man bei geringem Aufwand das beste Chancen/Risiko-Verhältnis.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar spannende Einblicke geben und bei dir das Verständnis schärfen, dass es bei Hype-Aktien meist zu spät ist zu investieren, weil sich die Kurse wieder stark in die andere Richtung entwickeln können.

Nach dem Motto: „Mit ist Shit“ oder „Wer zu spät kommt, den bestraft die Gewinnmitnahme.

Zum Schluss noch was an alle, die denken, dass „Time in the Market beats Market Timing“ ein Gesetz ist. Das trifft nicht immer zu. Die meisten Aktien und Indizes haben sich zwar in den letzten 50 Jahren stetig nach oben entwickelt, allerdings sind wir an einem Punkt, an dem das Wachstum nicht mehr weitergeht. Und das können wir gut an Hype-Aktien sehen, die dann wieder reuevoll auf ein niedrigeres Niveau zurückkehren und kleinere Brötchen backen.

Das wichtigste zum Schluss: Halte dich an das Money Management! Je riskanter deine Spekulation ist, desto weniger solltest du drauf setzen. Es gibt vielleicht die ein oder andere Investition, die attraktiver ist. Aber in der Summe fährt man besser, wenn man seine Beurteilung darüber, wie viel eine Investition wert ist, einfach prozentual von seinem Gesamtkapital abhängig macht!

Viel Erfolg,

dein Radek