Trading Plattform Pepperstone Erfahrungen

Pepperstone ist ein australisches Fintech-Unternehmen, das im Jahr 2010 gegründet wurde. Die Gründer von Pepperstone hatten die Vision, den Handel mit Währungen (Forex) durch Technologie und Automatisierung zu vereinfachen und für jeden zugänglich zu machen. Seit seiner Gründung hat sich Pepperstone zu einem multiregulierten Broker mit weltweiter Präsenz entwickelt, der über 1200 Assets anbietet, darunter Forex, Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen.

🔥 Warum Pepperstone wählen?

Pepperstone ist eine hervorragende Wahl für jeden, der auf der Suche nach einem Broker mit einer breiten Palette von Assets und einer benutzerfreundlichen Plattform ist. Hier sind einige Gründe, warum Pepperstone eine gute Wahl ist:

🌍 Global präsent und multireguliert Pepperstone ist in 176 Ländern aktiv und besitzt sieben verschiedene Lizenzen, darunter von der FCA, ASIC, BaFin, DFSA, SCB, CMA und CYSEC. Diese Regulierungsbehörden stellen sicher, dass der Broker seinen Kunden einen sicheren und fairen Handel bietet.

💱 Razor-scharfe Preise dank Tier 1 Bank Liquidität Pepperstone hat Zugang zu Tier 1 Bank Liquidität, was bedeutet, dass Kunden zu den engsten Spreads auf dem Markt handeln können.

⚡️ Schnell und zuverlässig Pepperstone bietet eine schnelle und zuverlässige Handelsplattform an, die von einem ausgezeichneten Support-Team unterstützt wird. Die Ausführungszeit beträgt ca. 30 ms.

📊 Expertenanalyse durch globales Forschungsteam Pepperstone bietet seinen Kunden einen Zugang zu einem globalen Forschungsteam, das täglich Marktnachrichten und Analysen bereitstellt.

🎓 Ausgezeichnete Bildungsressourcen Pepperstone hat zahlreiche Auszeichnungen für seine Bildungsressourcen erhalten. Kunden haben Zugang zu einer breiten Palette von Videos, Webinaren und Schulungsmaterialien.

💰 Keine Inaktivitätsgebühren Pepperstone erhebt keine Inaktivitätsgebühren, was es für Händler einfacher macht, Pausen einzulegen, ohne dass sie sich Sorgen um zusätzliche Gebühren machen müssen.

👨‍👩‍👧‍👦 Multilinguale Unterstützung Pepperstone bietet seinen Kunden einen 24/5-Kundensupport in mehreren Sprachen an, mit erweiterten Wochenendzeiten.

Pepperstone Broker: Die Erfahrungen, Test und Bewertung von Kosten, Spreads und Hebeln in Deutschland - Trendbetter.de

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 74-89% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

📊 11 interessante Fakten und Statistiken zu Pepperstone

  1. Pepperstone hat über 300.000 aktive Kunden in 176 Ländern.
  2. Das Unternehmen wurde 2010 in Australien gegründet.
  3. Pepperstone ist in sieben Ländern reguliert, darunter die FCA, ASIC, BaFin und CYSEC.
  4. Der Broker bietet mehr als 1200 verschiedene Assets an.
  5. Pepperstone bietet einen Hebel von bis zu 1:400 für Einzelhändler und bis zu 1:500 für Pro-Kunden an.
  6. Der durchschnittliche Spread auf dem EUR/USD-Paar beträgt 0,16 Pips.
  7. Pepperstone hat zahlreiche Auszeichnungen für seine Handelsplattform und Bildungsressourcen erhalten.
  8. Der Broker bietet eine benutzerfreundliche Handelsplattform an, die auf jedem Gerät verwendet werden kann.
  9. Pepperstone ist bestrebt, seinen Kunden den bestmöglichen Service zu bieten und bietet einen 24/5-Kundensupport in mehreren Sprachen an.
  10. Pepperstone bietet eine mobile App an, mit der Kunden jederzeit und überall handeln können.
  11. Der Broker erhebt keine Inaktivitätsgebühren, was es Händlern erleichtert, Pausen einzulegen.

👉 Die Möglichkeiten bei Pepperstone

Pepperstone bietet eine breite Palette von Handelsmöglichkeiten an, darunter:

📈 Über 1200 verfügbare Assets Pepperstone bietet über 1200 Assets an, darunter Forex, Aktien, Rohstoffe, Indizes und Kryptowährungen. Diese können als CFDs gehandelt werden.

🔍 Zugang zu beliebten Märkten in Form von CFDs Pepperstone bietet Zugang zu beliebten Märkten wie ETFs, Aktien, Indizes und Rohstoffen in Form von CFDs.

📊 Hebel bis zu 1:400 Retail und 1:500 für Pro-Kunden Pepperstone bietet einen Hebel von bis zu 1:400 für Einzelhändler und bis zu 1:500 für Pro-Kunden an.

👨‍💼 Aktive Trader-Mitgliedschaft für professionelle Kunden Pepperstone bietet eine aktive Trader-Mitgliedschaft für professionelle Kunden an. Je mehr Sie handeln, desto höher ist der Rabatt, den Sie erhalten.

👥 Freunde werben und bis zu AUD $5000 verdienen Pepperstone bietet ein Freunde-werben-Programm an, bei dem Sie bis zu AUD $5000 verdienen können.

💻 Alle vier Arten des Handels und EA-Willkommen Pepperstone ermöglicht den Handel in allen vier Arten des Handels und EA-Willkommen.


🚀 4 besten Trading-Broker im Detail

In der folgenden Tabelle haben wir die 5 besten Broker-Produkte und -Dienstleistungen im Vergleich aufgelistet, die den Markt dominieren:

NameBewertungEigenschaftenVorteile
Pepperstone⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️Über 1200 Assets, multireguliert, Tier 1 Bank Liquidität, schnelle Ausführung, ausgezeichnete SchulungSicheres Handelsumfeld, enge Spreads, schnelle Ausführung, erstklassige Schulung
eToro⭐️⭐️⭐️⭐️Soziales Handeln, CopyTrading, breite Palette von VermögenswertenEinfaches CopyTrading, soziales Handeln, breite Palette von Vermögenswerten
IG Markets⭐️⭐️⭐️⭐️Über 17.000 Vermögenswerte, benutzerfreundliche Handelsplattform, ausgezeichnete BildungsressourcenBreite Palette von Vermögenswerten, benutzerfreundliche Handelsplattform, ausgezeichnete Bildungsressourcen
BDSwiss⭐️⭐️⭐️⭐️Multireguliert, enge Spreads, 250+ Vermögenswerte, MetaTrader 4Multireguliert, enge Spreads, breite Palette von Vermögenswerten, MetaTrader 4

📝 Verschiedene Trading-Arten

Pepperstone bietet den Handel in allen vier Arten des Handels an:

  • Day Trading: Handel innerhalb eines Tages, um schnell von Kursschwankungen zu profitieren
  • Swing Trading: Halten von Positionen für mehrere Tage oder Wochen, um von längerfristigen Trends zu profitieren
  • Position Trading: Halten von Positionen für mehrere Wochen oder Monate, um von langfristigen Trends zu profitieren
  • Scalping: Kurzfristiger Handel, bei dem Positionen in wenigen Sekunden oder Minuten geöffnet und geschlossen werden, um von kleinen Preisbewegungen zu profitieren.

📚 Der ultimative Ratgeber zu Pepperstone

Pepperstone ist ein vertrauenswürdiger und regulierter Broker, der seinen Kunden Zugang zu einer breiten Palette von Assets und einer benutzerfreundlichen Handelsplattform bietet. Hier sind einige Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrer Pepperstone-Erfahrung herausholen können:

  1. Überprüfen Sie die verschiedenen Kontotypen: Pepperstone bietet verschiedene Kontotypen an, darunter Standard-, Razor- und Swap-freie Konten. Überprüfen Sie die Vorteile und Bedingungen jedes Kontos, um das für Sie am besten geeignete auszuwählen.
  2. Verwenden Sie die Bildungsressourcen: Pepperstone bietet zahlreiche Schulungsmaterialien an, darunter Videos, Webinare und Schulungsartikel. Nutzen Sie diese Ressourcen, um Ihre Handelsfähigkeiten zu verbessern.
  3. Testen Sie die Handelsplattform: Pepperstone bietet eine benutzerfreundliche Handelsplattform an, die auf jedem Gerät verwendet werden kann. Testen Sie die Plattform, um sich mit den Funktionen und Tools vertraut zu machen.
  4. Nutzen Sie den Kundensupport: Pepperstone bietet einen 24/5-Kundensupport in mehreren Sprachen an. Wenn Sie Fragen oder Probleme haben, zögern Sie nicht, den Kundensupport zu kontaktieren.
  5. Überwachen Sie die Märkte: Pepperstone bietet eine breite Palette von Vermögenswerten an.
  6. Setzen Sie Stop-Loss-Aufträge: Setzen Sie Stop-Loss-Aufträge, um Ihr Risiko zu minimieren und potenzielle Verluste zu begrenzen.
  7. Nutzen Sie den Wirtschaftskalender: Pepperstone bietet einen Wirtschaftskalender an, der die
  8. wichtigen wirtschaftlichen Ereignisse und Ankündigungen aufzeigt. Nutzen Sie den Kalender, um Ihre Handelsstrategie entsprechend anzupassen.
  9. Behalten Sie die Handelskosten im Auge: Pepperstone erhebt verschiedene Gebühren, darunter Spreads, Übernachtungsgebühren und Finanzierungskosten. Überprüfen Sie regelmäßig die Handelskosten, um sicherzustellen, dass sie im Einklang mit Ihrer Handelsstrategie stehen.
  10. Nutzen Sie das Demokonto: Pepperstone bietet ein Demokonto an, das es Ihnen ermöglicht, mit virtuellem Geld zu handeln. Nutzen Sie das Demokonto, um Ihre Handelsstrategie zu testen und zu optimieren, bevor Sie mit echtem Geld handeln.
  11. Bleiben Sie auf dem Laufenden: Überwachen Sie regelmäßig die Märkte und bleiben Sie auf dem Laufenden über wichtige Nachrichten und Ereignisse, die den Markt beeinflussen könnten.
  12. Setzen Sie realistische Ziele: Setzen Sie realistische Ziele für Ihre Handelsaktivitäten und stellen Sie sicher, dass Ihre Handelsstrategie diesen Zielen entspricht. Seien Sie geduldig und diszipliniert und halten Sie sich an Ihre Handelspläne.

Pepperstone Erfahrungen auf einen Blick

Pepperstone wurde 2010 gegründet und wird in zwei Tier-1-Ländern reguliert, was ihn zu einem sicheren Broker (mit geringem Risiko) für den Handel mit Forex und CFDs macht.

Vorteile

  • Das duale Angebot von Pepperstone mit MetaTrader und cTrader eignet sich hervorragend für algorithmische Trader und Copy Trader.
  • Pepperstone bietet mehrere Plattform-Add-ons, die das MetaTrader-Erlebnis verbessern.
  • Das Research von Pepperstone ist besser als der Branchendurchschnitt.
  • Pepperstone bietet eine wachsende Auswahl an handelbaren Märkten.
  • Die Preisgestaltung ist für aktive Händler auf den Razor-Konten von Pepperstone wettbewerbsfähig, obwohl die Handelskosten für Kleinhändler nur durchschnittlich sind.
  • Es sind mehrere Social-Copy-Trading-Plattformen verfügbar.

Nachteile

  • Das Angebot an Lehrmaterial bei Pepperstone entspricht dem Branchendurchschnitt.
  • Es werden keine interaktiven Kurse, Fortschrittsverfolgung oder Lernquiz angeboten.
Pepperstone Erfahrungen

Ist Pepperstone sicher?

Pepperstone wird als sehr vertrauenswürdig eingestuft, mit einem Gesamtscore von 93 von 99. Pepperstone wird nicht öffentlich gehandelt, betreibt keine Bank und ist von zwei Tier-1-Regulierungsbehörden (hohes Vertrauen), zwei Tier-2-Regulierungsbehörden (mittleres Vertrauen) und einer Tier-3-Regulierungsbehörde (geringes Vertrauen) zugelassen. Pepperstone ist von den folgenden Tier-1-Aufsichtsbehörden zugelassen: Australian Securities & Investment Commission (ASIC) und die Financial Conduct Authority (FCA). Erfahren Sie mehr über den Trust Score.

  • Gründungsjahr 2010
  • Öffentlich gehandelt (börsennotiert) Nein
  • Bank Nein
  • Tier-1-Lizenzen 2
  • Tier-2-Lizenzen 2
  • Tier-3-Lizenzen 1

Angebot an Anlagen

Auf der MetaTrader 5 (MT5)-Plattform von Pepperstone werden 2.342 Symbole angezeigt, wobei es sich bei einigen davon um Duplikate handelt. Dennoch gibt es mehr als 1.000 verschiedene Märkte, die für den Handel verfügbar sind – einschließlich Forex und CFDs.

Kryptowährungen: Der Handel mit Kryptowährungen ist bei Pepperstone über CFDs möglich, aber nicht über den Handel mit dem Basiswert (z. B. Kauf von Bitcoin). Krypto-CFDs stehen weder Privatanlegern der britischen Niederlassung eines Brokers noch in Großbritannien ansässigen Personen zur Verfügung (außer professionellen Kunden).

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die verschiedenen Anlageprodukte, die Pepperstone-Kunden zur Verfügung stehen.

  • Devisenhandel (Spot oder CFDs) Ja
  • Handelbare Symbole (insgesamt) 2342
  • Devisenpaare (insgesamt) 62
  • U.S. Aktienhandel (nicht CFD) Nein
  • Internationaler Aktienhandel (nicht CFD) Nein
  • Social Trading / Copy Trading Ja
  • Kryptowährungen (physisch) Nein
  • Kryptowährungen (CFD) Ja

Provisionen und Gebühren

Pepperstone ist ein Broker mit Agenturausführungen, der für sein Razor-Konto in Kombination mit seinem Active Trader-Programm für Händler mit hohem Handelsvolumen hervorragende Preise bietet. Das Standard-Konto hingegen ist nicht so beeindruckend und bietet vergleichsweise höhere Spreads.

Razor-Konto

Das Razor-Konto kann mit der TradingView-Plattform, den MetaTrader-Plattformen (MT4 oder MT5) oder den cTrader-Plattformen verwendet werden und folgt einer provisionsbasierten Preisstruktur (zusätzlich zu den vorherrschenden Spreads). Pepperstone gab für sein Razor-Konto einen durchschnittlichen Spread von 0,17 Pips für den EUR/USD an (Stand: September 2022). Wenn man das Provisionsäquivalent von 0,70 Pips hinzurechnet, steigen die Gesamtkosten auf 0,87 Pips, was leicht über dem Branchendurchschnitt liegt.

Standard-Konto

Das Standard-Konto von Pepperstone ist kommissionsfrei und hat einen durchschnittlichen Spread von 0,77 Pips auf EUR/USD (Stand: September 2022). In Anbetracht der Gesamtkosten des Razor-Kontos von 0,87 Pips (einschließlich Provision) ist das Standard-Konto die günstigere Option.

Aktive Trader

Im Rahmen des Active Trader-Programms von Pepperstone wird ein Teil des Spreads zurückerstattet, abhängig von Ihrem monatlichen Handelsvolumen und der entsprechenden Stufe.

Vereinigtes Königreich und EU

Professionelle Kunden, die mindestens 10 Mio. USD pro Monat (100 Standard-Lots) eines beliebigen Rohstoffs handeln, können für den Stufe-1-Rabatt von 5 % pro Lot in Frage kommen (für Devisen und Indizes gelten andere Sätze). Für Kunden, die monatlich mehr als 500 Lots handeln, können Rabatte der vierten Stufe ausgehandelt werden.

Australien

Für professionelle Kunden ist ein Minimum von 100 Lots (über einen Zeitraum von drei Monaten) erforderlich, um sich für die niedrigste Stufe im Active Trader-Programm von Pepperstone zu qualifizieren. Stufe Eins bietet einen Rabatt von 5 % pro Standard-Lot, wodurch sich der effektive Spread verringert. Stufe drei – verfügbar für diejenigen, die monatlich mehr als 200 Lots handeln – bietet eine Reduzierung des Spreads um 15 %.

Pepperstone Forex-Handelskonten im Vergleich

  • Mindesteinlage $200
  • Durchschnittlicher Spread EUR/USD – Standard 0.77 info
  • All-in-Kosten EUR/USD – Aktiv 0,87 info
  • Rabatte für aktive Trader oder VIP Ja
  • ACH- oder SEPA-Überweisungen Ja
  • PayPal (Einzahlung/Abhebung) Ja
  • Skrill (Einzahlung/Auszahlung) Ja
  • Visa/Mastercard (Kredit/Debit) Ja
  • Banküberweisung (Einzahlung/Abhebung) Ja

Mobile Handelsanwendungen

Es gibt mehrere Drittanbieter-Plattformen für den mobilen Handel bei Pepperstone. Während diese Apps ein zuverlässiges Handelserlebnis bieten, hat unser Test ergeben, dass die eigenen Apps ein Faktor sind, der die bestplatzierten Broker von der Konkurrenz abheben kann.

Apps im Überblick

Trader haben Zugriff auf die TradingView-App, die MetaTrader-Suite mit mobilen Apps (MT4 und MT5) sowie die cTrader-Mobil-App – alle sind direkt bei den jeweiligen Entwicklern auf Google Play (für Android) und im Apple App Store (für iOS) erhältlich.

Benutzerfreundlichkeit

Während diese Apps von Drittanbietern zuverlässig ein gutes Handelserlebnis bieten, hat unser Test ergeben, dass die bestplatzierten Broker eigene mobile Apps anbieten.

  • Android App Ja
  • Apple iOS App Ja
  • Mobile Alerts – Basisfelder Ja
  • Watchlists – Felder insgesamt 7
  • Watchlist-Synchronisierung Ja
  • Charting – Indikatoren / Studien (Gesamt) 15
  • Charting – Zeichentools (Gesamt) 30
  • Mobile Charting – Trendlinien zeichnen Ja
  • Charting – Mehrere Zeitrahmen Nein
  • Forex-Kalender Ja

Andere Handelsplattformen

Obwohl Pepperstone über keine eigene Plattform verfügt, bietet es fast alle auf dem Markt verfügbaren Plattformen von Drittanbietern an. Insgesamt waren wir beeindruckt und Pepperstone wurde bei den ForexBrokers.com 2023 Annual Awards als Best in Class für MetaTrader ausgezeichnet.

Überblick über die Plattformen

Pepperstone bietet die komplette MetaTrader-Suite (MT4 und MT5) an, die von der MetaQuotes Software Corporation entwickelt wurde, sowie die cTrader-Plattform, die von Spotware Systems entwickelt wurde – beide sind für Desktop und Web verfügbar, zusammen mit der beliebten TradingView-Plattform. cAlgo ist für den algorithmischen Handel verfügbar, und Händler können beide Kontotypen von Pepperstone (Standard oder Razor) mit jeder Plattform nutzen.

Wenn Sie mehr über den Algo-Handel und die besten Handelsplattformen für Hochfrequenzhändler erfahren möchten, lesen Sie unseren Leitfaden zum Hochfrequenzhandel.

Charting

Charts sind sowohl auf cTrader als auch auf MetaTrader stabil. Beide Plattformen unterstützen den algorithmischen Handel, jede mit ihren eigenen Stärken und Schwächen. Die webbasierte Plattform von cTrader ist mit ihrer breiteren Palette an Handelswerkzeugen im Vorteil, benötigt aber die eigenständige cAlgo-Plattform, um parallel zu laufen, während die Desktop-Version von MetaTrader das algorithmische Handelsmodul enthält.

Handelswerkzeuge

Pepperstone bietet eine Reihe von Smart Trader Tools-Plugins, die als Add-on für MetaTrader-Konten verfügbar sind, sowie Zugang zu Capitalise.ai, Autochartist und API Trading. Für das Social Copy Trading bietet Pepperstone myFxbook für MetaTrader und DupliTrade für cTrader an (allerdings ist dafür ein Mindestguthaben von 5.000 $ erforderlich). Pepperstone wurde im Jahr 2023 zum fünften Mal in Folge als Best in Class in der Kategorie Social Copy Trading ausgezeichnet.

  • Virtueller Handel (Demo) Ja
  • Proprietäre Plattform Nein
  • Desktop-Plattform (Windows) Ja
  • Web-Plattform Ja
  • Social Trading / Copy Trading Ja
  • MetaTrader 4 (MT4) Ja
  • MetaTrader 5 (MT5) Ja
  • DupliTrade Ja
  • ZuluTrade Nein
  • Charting – Indikatoren / Studien (Insgesamt) 15Mehr anzeigen

Marktforschung

Pepperstone bietet ein ausgewogenes Angebot an Research-Inhalten sowohl in Video- als auch in schriftlicher Form. Die Qualität des Research-Angebots von Pepperstone liegt etwas über dem Branchendurchschnitt, ist aber nicht ganz so solide wie das Angebot von Branchenführern wie IG und Saxo Bank.

Überblick über das Research

Pepperstone bietet Händlern eine Kombination aus hauseigenen Inhalten und Zugang zu Drittanbieter-Tools von Anbietern wie Autochartist (für Mustererkennung und Handelssignale) und Delkos (für Risikomanagement). Pepperstone bietet auch Zugang zu einer Reihe von MetaTrader-Add-ons namens Smart Trader Tools, die Kunden mit einem Kontostand von mindestens 500 AUD zur Verfügung stehen und nützliche Funktionen wie Stimmungsindikatoren enthalten.

Marktnachrichten und Analysen

Das hauseigene Research von Pepperstone besteht aus mehreren täglichen Artikeln und Videos, die technische und fundamentale Analysen abdecken. Die Inhalte werden über die Website und den YouTube-Kanal von Pepperstone synchronisiert, und die Schlagzeilen der Streaming-Nachrichten sind auf der cTrader-Plattform zu finden.

  • Täglicher Marktkommentar Ja
  • Devisennachrichten (Top-Tier-Quellen) Ja
  • Autochartist Ja
  • Handelszentrale (Recognia) Nein
  • Social Sentiment – Währungspaare Ja

Bildung

Pepperstone verfügt zwar über ein beachtliches Angebot an archivierten Webinaren und Videos, bietet aber im Vergleich zu führenden Anbietern wie FXCM oder CMC Markets kaum schriftliche Inhalte.

Lernzentrum

Pepperstone verfügt über eine Kategorie “Trading Guides” mit 40 Artikeln, die allerdings nicht nach Erfahrungsstufen geordnet sind. Pepperstone bietet etwa ein Dutzend Plattform-Tutorials an und führt jeden Monat eine Handvoll Webinare durch, die dann in den Katalog der archivierten Webinare auf seinem YouTube-Kanal aufgenommen werden. Zusätzlich zu den wöchentlichen Webinaren hat Pepperstone vor kurzem ein 150-minütiges Online-Seminar namens Pepperstone Talks eingeführt, an dem unter anderem Branchenexperten wie John Bollinger teilnehmen. Die Webinare werden archiviert, so dass Sie sie erneut ansehen können, wenn Sie die Live-Veranstaltung verpasst haben.

Raum für Verbesserungen

Obwohl ich die Bildungsinhalte von Pepperstone als qualitativ hochwertig empfand, entsprach das Gesamtangebot dem Branchendurchschnitt in dieser Kategorie. Das Hinzufügen von interaktiven Kursen mit Fortschrittskontrolle und Quizfragen sowie die Organisation von Artikeln nach Erfahrungsstufen wären willkommene Verbesserungen.

  • Hat Bildung – Forex oder CFDs Ja
  • Kunden-Webinare Ja
  • Kunden-Webinare (archiviert) Ja
  • Videos – Handelsvideos für Einsteiger Ja
  • Videos – Handelsvideos für Fortgeschrittene Ja
  • Anlegerlexikon (Glossar) Ja

Fazit: Positive Pepperstone Erfahrungen!

Pepperstone hat sein Angebot an Märkten für Forex- und CFD-Händler weiter ausgebaut (einschließlich Spread-Betting in Großbritannien und Irland). Pepperstone bietet eine reichhaltige Plattform für MetaTrader, cTrader und TradingView – obwohl das Fehlen einer eigenen App Pepperstone daran hindert, mit den besten Forex-Brokern zu konkurrieren.

In Anbetracht der niedrigen Mindesteinzahlungsanforderungen, des soliden Researchs und des Supports für Plattformen von Drittanbietern ist Pepperstone eine großartige Option für Forex- und CFD-Händler – unabhängig vom Erfahrungsniveau.


Fragen und Antworten zu Pepperstone

Ist Pepperstone ein vertrauenswürdiger Broker?

Pepperstone wurde 2010 gegründet und wird in zwei Tier-1-Ländern reguliert, was es zu einem sicheren Broker (mit geringem Risiko) für den Handel mit Forex und CFDs macht. Pepperstone’s duales Angebot von MetaTrader und cTrader eignet sich hervorragend für algorithmische Trader und Copy Trader.

Ist Pepperstone legal?

Pepperstone ist von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) zugelassen und wird von ihr reguliert. Die CySEC setzt strenge Regeln für Kundengelder und Kundenvermögen durch, die genau festlegen, was Pepperstone tun darf und wie wir es tun müssen. Als Kunde wird Ihr Geld getrennt von den eigenen Mitteln von Pepperstone verwahrt.

Wer reguliert Pepperstone?

Pepperstone ist von der Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien, der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) in Australien und der Dubai Financial Services Authority (DFSA) in den Vereinigten Arabischen Emiraten lizenziert und reguliert.

Wer ist der Eigentümer von Pepperstone?

Das Unternehmen wurde von seinem Führungsteam unter der Leitung von Chief Executive Tamas Szabo und CHAMP-Geschäftsführerin Fiona Lock gekauft. Die Association of Tennis Professionals (ATP) vereinbarte im Mai 2022 eine globale Partnerschaft mit Pepperstone, die auch die Namensrechte an den offiziellen ATP-Ranglisten umfasst.

Wie hoch ist die Mindesteinlage bei Pepperstone?

Die empfohlene Mindesteinlage für den Handel mit Pepperstone beträgt 20 Euro oder einen entsprechenden Betrag in einer anderen Währung.

Wie hoch ist die maximale Einzahlung bei Pepperstone?

Pepperstone hat keine Einzahlungsbeschränkungen, außer für Paypal, Neteller und Skrill, die eine maximale Einzahlungsgrenze von 50.000 Ihrer Basiswährung (USD, GBP, EUR) haben. Die Mindesteinzahlung beträgt 200 Ihrer Basiswährung.

Wie zahle ich Geld auf mein Pepperstone-Konto ein?

Wie kann ich Geld auf mein Handelskonto einzahlen? Melden Sie sich einfach in Ihrem sicheren Kundenbereich an, gehen Sie auf die Registerkarte “Geld” und wählen Sie “Geld hinzufügen”.

Erlaubt Pepperstone PayPal?

Diese Optionen sind die folgenden: Banküberweisung, Kredit-/Debitkarten, POLi, BPay, PayPal, Neteller, Skrill, Union Pay.

Ist Pepperstone provisionsfrei?

Pepperstone erhebt keine Provisionen für den Handel mit FX-Produkten auf den kostenlosen Konten Standard und Swap, aber es gibt einen Aufschlag von 1 Pip auf die Rohspreads.

Wie kann ich mir bei Pepperstone Geld auszahlen lassen?

Klicken Sie auf die Registerkarte “Geld abheben”, um alle Abhebungsoptionen zu finden. Sie müssen die Abhebungsanfrage innerhalb einer Stunde bestätigen, indem Sie auf den Link “Accept Withdrawal” (Abhebung akzeptieren) klicken, der in der Bestätigungs-E-Mail für die Abhebung enthalten ist.

Gibt es bei Pepperstone eine Auszahlungsgebühr?

Pepperstone erhebt keine Einzahlungs- und Auszahlungsgebühren, allerdings kann Ihre Bank eine Vermittlungsgebühr erheben. Erkundigen Sie sich am besten immer bei Ihrem Finanzinstitut nach etwaigen Vermittlungsgebühren, die bei Transaktionen mit Pepperstone anfallen können.

Wie hoch sind die Kosten bei Pepperstone?

0,43 Pips sind die durchschnittlichen Spread-Kosten während der Haupthandelszeiten. Die Gebühren sind in den Spread integriert, 0,4 Punkte sind die durchschnittlichen Spread-Kosten während der Haupthandelszeiten.

Ist Pepperstone gut für Scalping?

Das Razor-Konto von Pepperstone ist das perfekte Vehikel für Scalper, da es Zugang zu Rohspreads ab 0,0 Pips bietet, wobei eine Kommission erhoben wird. Dadurch können Scalper mit einer hohen Handelsfrequenz zu geringeren Kosten in Positionen ein- und aussteigen.

Wie groß ist Pepperstone?

Auf der Webseite von Pepperstone heißt es:

“Wir wickeln jeden Tag durchschnittlich 12,55 Milliarden US-Dollar an Trades ab und sind damit einer der größten Forex-Broker der Welt. Mehr als 300.000 Trader auf der ganzen Welt vertrauen uns.”

Wie lange dauert eine Auszahlung bei Pepperstone?

Auszahlungsanträge, die vor 21:00 Uhr (GMT) eingehen, werden am nächsten Tag bearbeitet.

Wie viel kostet es, mit dem Handel bei Pepperstone zu beginnen?

Die empfohlene Mindesteinlage für den Handel mit Pepperstone beträgt 200 Euro oder den Gegenwert in einer anderen Währung. Kunden können jedoch auch weniger einzahlen.

Ist Pepperstone eine Bank?

Pepperstone ist ein Forex- und CFD-Broker, der sowohl von der britischen FCA als auch von der ASIC in Australien reguliert wird. Die Kontoeröffnung bei Pepperstone ist schnell, einfach und vollständig digital. Der Kundenservice bietet schnelle und sachdienliche Antworten. Ein- und Auszahlungsvorgänge sind benutzerfreundlich und in den meisten Fällen gebührenfrei.

Wie viele Kunden hat Pepperstone?

Pepperstone Fakten & Zahlen

  • Pepperstone Märkte insgesamt 1200
  • Anzahl aktiver Kunden 110000
  • Mindesteinlage 0
  • Inaktivitätsgebühr 0
  • Gegründet 2010

Aus welchem Land kommt der Pepperstone Broker?

Melbourne, Australien. Pepperstone wurde 2010 in Melbourne, Australien, von einem Team erfahrener Trader gegründet, die sich gemeinsam dafür einsetzen, die Welt des Online-Handels zu verbessern.

Wie verdient Pepperstone Geld?

Als Forex-Broker verdient Pepperstone Geld an den Geschäften seiner Händler. Je nach Kontotyp erhebt Pepperstone eine Gebühr auf das Handelsvolumen oder die Spread-Differenzen der Devisenpaare.

Wie hoch ist die maximale Hebelwirkung bei Pepperstone?

30:1 Leverage. Als Privatkunde können Sie mit einem Hebel von bis zu 30:1 handeln. Professionelle Kunden können mit einer Hebelwirkung von bis zu 500:1 handeln.

Wie lange ist ein Pepperstone-Demokonto gültig?

30 Tage. MT4/5-Demokonten laufen automatisch nach 30 Tagen ab, es sei denn, Sie haben ein Live-Konto, auf das Sie einzahlen, und bitten uns, es für Sie auf “nicht ablaufend” zu setzen. cTrader-Demokonten laufen nicht ab, wenn Sie sich mindestens einmal alle 30 Tage einloggen.

Kann man bei Pepperstone Daytrading betreiben?

Um dies zu tun, können Händler einen oder mehrere Daytrading-Stile anwenden. Die Palette reicht von Scalping, dem Handel mit technischen Ausbrüchen und Momentum bis hin zu Mean Reversion und Pivot Points.

Handelt Pepperstone mit Kryptowährungen?

Bitcoin, Ethereum, Dogecoin, Solana und Avalanche sind alle als Krypto-CFDs bei Pepperstone handelbar und gehören zu den beliebtesten Kryptowährungen im dezentralen digitalen Währungsökosystem.


Was ist die Marge bei Pepperstone?

Die Marge ist der Geldbetrag, den Sie auf Ihr Konto einzahlen müssen, um einen Vertrag mit uns im Rahmen der Vereinbarungen abzuschließen oder aufrechtzuerhalten. Die Margin-Anforderungen werden als Prozentsatz des Gesamtbetrags ausgedrückt, z. B. 0,5 %, 2 % oder 1 %. Anhand dieses Prozentsatzes können Sie Ihre maximale Hebelwirkung auf Ihrem Handelskonto berechnen.

Wie hoch ist der Mindestauszahlungsbetrag bei Pepperstone?

Gibt es einen Pepperstone-Mindestabhebungsbetrag? Normalerweise gibt es bei Pepperstone keinen Mindestabhebungsbetrag. Die einzige Ausnahme ist, wenn Sie eine internationale Überweisung tätigen. In diesem Fall beträgt der Mindestabhebungsbetrag 80 Euro.

Gibt es bei Pepperstone einen Bonus?

Pepperstone bietet keine Einzahlungsboni an, da sie der Meinung sind, dass die Mittel in die Bereitstellung von kostengünstigem Handel und einer hochwertigen Plattforminfrastruktur fließen sollten. Es soll auch nicht der Eindruck erweckt werden, dass es sich dabei um ein Glücksspiel wie in einem Online Casino handelt.

Was ist der Unterschied zwischen Pepperstone Retail und Pro?

Der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Kontotypen liegt wohl in der Höhe der Hebelwirkung, zu der man Zugang hat. Retail-Konten haben eine viel geringere Hebelwirkung und überschreiten nie eine maximale Hebelwirkung von 30:1. Pro-Konten hingegen können je nach Instrument auf eine Hebelwirkung von bis zu 500:1 zugreifen.

Ist Pepperstone in Europa reguliert?

Pepperstone wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) zugelassen und reguliert. Die CySEC setzt strenge Regeln für Kundengelder und Kundenvermögen durch, die genau festlegen, was Pepperstone tun darf und wie wir es tun müssen. Als Kunde wird Ihr Geld getrennt von den eigenen Mitteln von Pepperstone verwahrt.

Ist Pepperstone ein guter Broker für Anfänger?

Darüber hinaus hat Pepperstone keine Mindesteinzahlungsanforderungen, empfiehlt jedoch eine Mindesteinlage von 200 Euro oder einem gleichwertigen Betrag, was es zu einer guten Wahl sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Trader macht.

Ist Pepperstone sicher in der Nutzung?

Insgesamt ist Pepperstone sehr wettbewerbsfähig in Bezug auf seine Handelsgebühren und Spreads. Pepperstone gilt als risikoarm und wird von ASIC, BaFin, CMA, CySEC, DFSA, FCA und SCB reguliert. Pepperstone hat eine Gesamtvertrauenswürdigkeit von 92% von 100.

Ist Pepperstone ein guter Broker?

Pepperstone bietet seinen Kunden das umfassendste Handelserlebnis in der Online-Devisenbroker-Community. Die blitzschnellen Ausführungssysteme des Brokers, die verschiedenen Kontotypen, die wettbewerbsfähigen Preise und die verschiedenen Plattformen (MT4 und MT5 sowie die vollständige cTrader-Funktionalität) stellen die große Mehrheit der weltweiten Forex-Broker in den Schatten.