Netflix-Aktie fällt [-18%]! Weniger Abonnenten-Wachstums

Netflix hat am Donnerstag nach Börsenschluss seine Ergebnisse für das vierte Quartal veröffentlicht. Die Netflix-Aktie fiel im nachbörslichen Handel um 18 %, da sich das Abonnenten-Wachstum verlangsamte.

Was ist mit der Netflix-Aktie los?

https://youtu.be/47cKN-EX15E

Netflix wird getroffen, da die Prognose der bezahlten Nettozugänge weit unter den Schätzungen liegt.

Netflix erwartet für das erste Quartal 2022 rund 2,5 Millionen neue Abonnenten zu gewinnen, verglichen mit den 3,98 Millionen, die es im ersten Quartal 2021 hinzugewonnen hat. Das ist ein Rückgang des Neukunden-Wachstums um exakt 40%!

Diese Aktie jetzt als CFD kaufen oder shorten

Aktueller Kurs der Netflix-Aktie

[stockdio-historical-chart symbol=”NFLX” stockExchange=”NYSENasdaq”]

Der Streaming-Anbieter konnte sowohl bei der Gewinn- als auch bei der Verlustrechnung zulegen. Das reichte aber nicht, da der größte Treiber für den Aktienkurs der Netflix-Aktie das Abonnenten-Wachstum ist!

Netflix hat am Donnerstag nach der Glocke die Ergebnisse für das vierte Quartal veröffentlicht. Der Streaming-Anbieter konnte sowohl bei der Umsatz- als auch bei der Ergebnisprognose zulegen, aber die Aktien fielen im nachbörslichen Handel um mehr als 18%, da sich das Abonnentenwachstum verlangsamte.

Hier sind die wichtigsten Zahlen der Netflix-Aktie

Gewinn pro Aktie (EPS): 1,33 $ gegenüber 82 Cents, die in einer Umfrage unter Analysten erwartet wurden.

Umsatz: 7,71 Mrd. $

Weltweite Neukunden: 8,28 Millionen gegenüber 8,19 Millionen erwarteten, laut Schätzungen.

Netflix und Analysten hatten mit einem starken Anstieg der Kundenzahlen gegen Ende des Jahres 2021 gerechnet, als das Unternehmen neue Fernsehsendungen und Filme veröffentlichte, die in die zweite Jahreshälfte verschoben worden waren. Netflix hatte leistungsstarke Inhalte wie “Emily in Paris”, “Don’t Look Up”, “Red Notice” und “You” veröffentlicht.

Das Unternehmen konnte im vierten Quartal weltweit 8,28 Millionen zahlende Abonnenten hinzugewinnen. Analysten hatten nach Schätzungen mit einem Zuwachs von 8,19 Millionen zahlenden Nettoabonnenten weltweit gerechnet.

Die Verlangsamung des Abonnentenwachstums führte jedoch dazu, dass die Aktie nachbörslich einbrach.

Im vierten Quartal 2020 hatte Netflix 8,5 Millionen Abonnenten hinzugewonnen.

Das Unternehmen sagte auch, dass es für das erste Quartal 2022 erwartet, 2,5 Millionen Abonnenten hinzuzufügen, verglichen mit den 3,98 Millionen, die es im ersten Quartal 2021 hinzugefügt hat. Netflix rechnet im ersten Quartal mit einem stärker rückwärts gewichteten Inhaltsangebot, wobei für März große Premieren geplant sind.


Dieser Bericht stellt in Frage, ob Netflix sein Wachstum beibehalten kann, sagt Tuna Amobi.

Netflix sagte, dass der verstärkte Wettbewerb durch andere Unternehmen ein Grund für die Verlangsamung sei, obwohl es in der Vergangenheit gesagt hatte, dass Unternehmen wie Apple und Disney das Wachstum nicht wesentlich beeinträchtigen würden.

“Der Wettbewerb hat sich in den letzten 24 Monaten noch verschärft, da Unterhaltungsunternehmen auf der ganzen Welt ihre eigenen Streaming-Angebote entwickeln”, so Netflix. “Während dieser zusätzliche Wettbewerb unser geringes Wachstum etwas beeinträchtigt, wachsen wir weiterhin in jedem Land und jeder Region, in der diese neuen Streaming-Alternativen gestartet sind.”

Disney und Roku verlieren ebenfalls im nachbörslichen Handel

Netflix hat letzte Woche Preiserhöhungen in den USA und Kanada angekündigt. In den USA stiegen die monatlichen Kosten für den Basisplan um 1 $ auf 9,99 $. Der Standardtarif stieg von 13,99 $ auf 15,49 $ und der Premiumtarif von 17,99 $ auf 19,99 $.

Die Strategie von Netflix besteht darin, die Preise zu erhöhen, wenn sich die Kunden noch stärker an die exklusiven Inhalte des Unternehmens binden. Die Preiserhöhungen können dazu beitragen, das nachlassende Kundenwachstum auszugleichen.

Abonniere Trendbetter auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar