Meine Fehler beim Investieren in Kryptowährungen [Ethereum]

Ich zeige dir hier alle meine Fehler, die ich beim Investieren in Kryptowährungen (vor allem Ethereum) gemacht habe und dabei rund 10.000 Euro verloren habe.

Video: Wie Du NICHT IN Kryptowährungen investieren solltest

Aktueller Ethereum-Kurs

Ethereum als CFD handeln bei Plus500.

Der schlechteste Investor aller Zeiten: Ich!

Ich bin wohl der einzige Mensch, der es fertig gebracht hat, mit Kryptowährungen 10.000€ zu verlieren, indem ich alle Fehler gemacht habe, die man an der Börse machen – und das in nur in 4 Wochen.

Jetzt diese Aktie als CFD mit Hebel kaufen oder shorten!


Ich bin Radek Vegas. Ich habe 2010 angefangen Blackjack zu spielen. Damit insgesamt eine sechstellige Summe verdient. Dann habe ich es ähnlich beim Sportwetten gemacht.

Während der Corona Krise kam ich wie viele andere an die Börse. Und ich stellte fest, dass die Börse das unfairste Glücksspiel von allen ist.

Wie es sein kann, dass jemand, der jahrelang mit Glücksspielen wie Blackjack und Sportwetten seinen Lebensunterhalt verdient hat, an der Börse katastrophal scheitert, erfährst du in dieser wahnwitzigen Geschichte. True Story.

Ich habe bei Kryptowährungen alle Fehler gemacht, die man machen kann.

  • Kein Verständnis
  • Kein Interesse
  • Fear of Missing Out
  • Performance Chasing: Dem Trend hinterher jagen
  • Allin
  • Zittrige Hände
  • Falsches Timing
  • Auf All-Time-High kaufen
  • Auf dem Tiefpunkt verkaufen.

Um nur ein paar wenige zu nennen.

Wenn du auch viele Fehler an der Börse gemacht hast, dann lehn dich zurück, denn ich hüpfe mit Ablauf in die Kacke.

Mein Uberpilot fragt mich: “Schon Mal von diesem Ethereum gehört?”
Ich: na klar! Ist doch wieder so ein Hype.
Nein, nein, nein! 400% dieses Jahr!
Gerade auf Alltime High!
Das geht to the mooooooon!
Überzeugt!

Dann Kauf ich halt Mal 3 Ethereum.
Und weil ich Grad dabei bin noch

  • 7500 stellar @0,28 Kaching
  • 3000 XRP @ 0,75
  • 500 EOS @ 3,17
  • 5 Bitcoin Cash @ 400
  • 29 Litcoin @ 167

Jetzt weiß ich, wie sich eine Frau mit Kreditkarte ohne Limit beim H&M fühlen muss.

Jetzt saß ich da und wartete drauf reich zu werden.

Doch anders als mein Uberpilot vorhergesagt hatte, ging es nicht zum Mond.
Sollte der Typ sich am Ende gar nicht mit Finanzwissenschaften ausgekannt haben? Aber er kann ja nichts dafür. Es ist ja mein Geld, meine Entscheidung, mein Fehler.

Die Verluste werden immer größer

10%, kein Problem
Ich hoffe, dass es aufhört zu fallen.

20% locker bleiben
Ich zweifle.
Homm: bei -20% bist du raus!

30% nicht so cool
Ich bete, dass es wieder steigt

40% what the fuck!?
Ich überlege tagelang, ob man mit Verlust verkaufen soll.
Der Ethereum Kurs immer weiter.
Mein Kontostand wird immer kleiner.
Wie eine rückwärtslaufende Tankuhr.

50% aaaaaaaarrrrrrrhh

Ich kann nicht mehr schlafen.
Bin gereizt.
Panik.
Kann mich nicht mehr konzentrieren.
Mein Privatleben, meine Psyche und meine Gesundheit leiden.

Alles nur wegen dem schlimmsten Gefühl der Menschheit: Hoffnung.

Ich denke: es wird nie wieder so hoch steigen.

Wie auf ein Flugzeug zu setzen, dass auf seiner Reisehöhe ist.
Die Chancen, dass es weitersteigt sind gering.
Die Chancen, dass es irgendwann wieder runterkommt sind sehr hoch.

Leute, die früher eingestiegen sind und immer noch fett Gewinn gemacht haben belächeln diesen “Rücksetzer”.
Nein, sie freuen sich sogar!
Yeah! Nachkaufen!
Buy the Dip!

Wenn ich noch einen höre, der so einen Schwachsinn erzählt, werfe ich den Fernseher aus dem Fenster!
“Ich habe nachgekauft …”
Aaaaaaaaarghh

Wer nur krasse Kursgewinne kennt, denkt arroganterweise: es wird sicher wieder steigen und noch höher gehen.
“50% sind nichts bei Krypto.”
Schnauze!!!

Realitätscheck

  1. Glaube ich an Krypto? Nein. Ich bin Atheist.
  2. Denke ich, dass es eine gute Investition war? Hell fucking No.
  3. Ich denke: den wertlosen Schrott will keiner mehr. Die Blase ist geplatzt.
  4. Kann ich woanders mehr Geld verdienen: sicher.

Vor allem wird mir klar: kein Geld der Welt ist es wert, dass man sich schlecht fühlt und als Atheist anfängt zu beten.

Also tue ich das einzig richtige: ich gebe die Hoffnung auf.

Und verkaufe Ethereum bei 2000€ und den ganzen anderen Kryptoquatsch ebenfalls mit 50% Verlust. Insgesamt ein Verlust von ca. 10.000€.

Damit bin ich offiziell der schlechteste Investor aller Zeiten und wahrscheinlich der einzige Mensch, der es fertig bringt mit Kryptowährungen Verlust zu machen.

Und was macht Ethereum?

Es steigt wieder.
Endlich sind meine zittrigen Hände aus dem Markt geschüttelt worden.

Wäre Ethereum auch wieder gestiegen, wenn ich bei 20% ausgestiegen wäre.
Wahrscheinlich schon.

Und wenn nicht, umso besser. Dann hätte ich wirklich zu einem besseren Preis und vor allem mit einem besseren Gefühl wieder einsteigen können.

20% Verlust kann man irgendwann wieder aufholen, wenn man 25% zulegt.

Um 50% Verlust auszugleichen, muss man um 100% steigen.

Easy für Krypto! Nicht, wenn man nicht dran glaubt und sich gerade die Finger verbrannt….
ach was den kompletten Arm amputiert hat.
Und nicht den unwichtigen linken, den man nur zum Sackkraulen braucht, sondern den Trinkarm!
(Zitat: Gerhard Polt – Nobelpreis)

War es der größte Fehler ever Krypto mit 50% Verlust zu verkaufen? Nein.

Es ist mir egal, ob Ethereum irgendwann eine Million wert ist.
Bis dahin hätte ich sehr viele Tage extrem schlecht geschlafen.

Ich habe nicht wissen können, dass ich am Tiefpunkt verkaufe.
Es hätte auch noch viel weiter runtergehen können

Dann wäre es mir noch schlechter gegangen.
Dann wäre ich froh gewesen nur 50% verloren zu haben.

Nachkaufen, obwohl man schon tief in der Scheiße sitzt?

Das ist nur eine Option, wenn man trotzdem immer noch im Plus ist, ein naiver Kryptojünger ist und noch genug Kapital auf der hohen Kante hat.

Dann juckt so ein Absturz nicht besonders.
Bei einem Verlust von 50% habe ich aber beschlossen schlechtem Geld kein gutes hinterherwerfen.

Meine größten Fehler bei Kryptowährungen

Die Kapitalfehler, die ich beging, waren schon vorher.

  1. Ich war von meiner Investition nicht überzeugt.
  2. Ich habe aus der Performance der Vergangenheit auf die Zukunft geschlossen.
  3. Ich war mit zuviel Kapital drin.

20% meines ganzen Kapitals in Krypto.
Und das als jemand, der sich null dafür interessiert und findet, dass es (im Moment) überbewerteter Quatsch ist.

Was in der Zukunft draus wird, interessiert mich nicht

Jetzt schon gar nicht mehr.

Ich hoffe du konntest aus meinen Fehlern etwas lernen und wenn nicht, dann hast du dich vielleicht einfach über den schlechtesten Investor aller Zeiten kaputt gelacht.

So oder so, Folge mir und Abonniere diesen Kanal, wenn du auch die Schnauze voll hast von anonymen Pseudo-Experten und Youtube-Millionären mit theoretischen Aktien-Tipps.

Ab jetzt kämpfe ich mich von ganz unten nach oben.
2022 werde ich den Verlust wieder aufholen.
Mit Ehrgeiz, Bildung, Selbstkritik und vor allem schonungsloser Ehrlichkeit.
Lets go!