Die besten Wasserstoff-Aktien und ETFs 2022

Wasserstoff ist die saubere Energie-Quelle der Zukunft. Wir zeigen dir hier die besten Wasserstoff-Aktien und ETFs 2022, in die man investieren kann.

Warum sollte man in Wasserstoff-Aktien und ETFs investieren?

Wasserstoff-Aktien und ETFs kaufen 2022

Wasserstoff ist überall: Wasserstoff ist das am häufigsten vorkommende Gas im Universum – etwa 75 % der gesamten baryonischen Materie besteht aus Wasserstoff. Dieser Reichtum an Wasserstoff macht ihn zu einer der erneuerbarsten Energiequellen auf unserem Planeten.

Prognosen gehen davon aus, dass der globale Markt für Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeuge von 2021 bis 2026 um mehr als 75 % wachsen könnte, was einem Wert von fast 31 Mrd. US-Dollar entspricht.

Es gibt viele Möglichkeiten, Wasserstoff zu gewinnen: Traditionell wird Wasserstoff durch die Elektrolyse von Wasser hergestellt. Mehrere Energieunternehmen haben jedoch inzwischen effizientere Techniken zur Erzeugung von Wasserstoffenergie mit minimalem Abfall entwickelt. Dazu gehören der Einsatz von Festoxid-Brennstoffzellen, alkalischen Brennstoffzellen und die Protonenaustauschmembrantechnologie.

Jetzt diese Aktie als CFD-Zertifikat mit Hebel kaufen oder shorten

Bei Plus500 kannst du Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und Kryptowährungen als CFD-Zertifikate mit Hebel handeln und dabei sowohl auf steigende Kurse (long) als auch auf fallende Kurse (short) gehen.

Es handelt sich um eine billige Quelle für sauberen Brennstoff: Bei der Verwendung in einer Brennstoffzelle entsteht nur minimaler Abfall, wobei Wasser das Hauptnebenprodukt ist.

Die Aktien von Wasserstoffunternehmen befinden sich im Aufwärtstrend, da die Investoren das Potenzial der Wasserstoffenergie zu erkennen beginnen.

In dem Maße, in dem Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsaspekte (ESG) für Investoren und Unternehmen an Bedeutung gewinnen, werden Investitionen in Wasserstoff-Aktien wahrscheinlich zunehmen.

Ökostrom aus nachhaltig erzeugtem Wasserstoff wird wahrscheinlich eine große Rolle bei der Energiewende spielen.

Wasserstoff-Brennstoffzellen sind in der Lage, mit Lithium-Batterien zu konkurrieren.

Denn die Lithium-Lieferkette ist anfällig für Störungen, erfordert eine umfangreiche Infrastruktur und kann sogar umweltschädlich im Abbau sein und wenn keine angemessenen Recyclingmaßnahmen getroffen werden.

Die Emissionen von Wasserstoff-Brennstoffzellen sind sauber, aber die Produktion von Wasserstoff selbst ist noch lange nicht umweltfreundlich.

Heutzutage ist der meiste Wasserstoff “grauer Wasserstoff”, der aus fossilen Brennstoffen hergestellt wird.

Dann gibt es noch den “grünen Wasserstoff“, der mit erneuerbar erzeugtem Strom hergestellt wird.

Die besten Wasserstoff-Aktien

Es kann klug sein, sowohl auf Large-Cap-Teilnehmer wie Air Products als auch auf aufstrebende Unternehmen wie Ballard Power zu setzen, um zumindest ein gewisses Risiko zu verringern, das mit einer starken Konzentration auf eine bestimmte Aktie oder einen bestimmten Sektor einhergeht.

Air Products and Chemicals Inc. (APD)

Air Products and Chemicals ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriegasen. Das Unternehmen ist weltweit führend in der Technologie und Ausrüstung zur Verarbeitung von Flüssigerdgas (LNG).

Air Products kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken und ist im Vergleich zu anderen Wasserstoff-Akten bereits eine Large-Cap Aktie mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 50 Milliarden US-Dollar.

Das Unternehmen hat mehrere große Wasserstoffprojekte in Arbeit, die in den kommenden Jahren abgeschlossen werden sollen.

Dazu gehören ein 4,5-Milliarden-Dollar-Projekt für blauen Wasserstoff in Louisiana, ein 7-Milliarden-Dollar-Joint-Venture für kohlenstofffreien Wasserstoff in Saudi-Arabien und ein 1-Milliarde-Dollar-Netto-Null-Wasserstoff-Projekt in Kanada, das zwischen 2024 und 2026 in Betrieb gehen soll.

Mit diesem Trio und künftigen Projekten ist Air Products in der Lage, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Wasserstoffenergie zu bleiben.

Ballard Power Systems Inc. (BLDP)

Ballard Power stellt Wasserstoff-Brennstoffzellen her, die Busse, Lastkraftwagen, Züge, Schiffe, Personenkraftwagen und Gabelstapler antreiben können.

Brennstoffzellen sind das schlagende Herz der Wasserstoffwirtschaft. Sie erzeugen Strom durch die Kombination von Wasserstoff und Sauerstoff in einem Prozess, der im Wesentlichen das Gegenteil des Elektrolyseurs ist.

Online-Broker Scalable Capital></a>
<div style=Online-Broker Smartbroker></a>
<br style=

Der Wasserstoff, den die Zellen verwenden, kann aus fossilen Brennstoffen oder erneuerbaren Energien gewonnen werden.

Das Unternehmen arbeitet auch an neuen Technologien zur Nutzung von Wasserstoffenergie.

Anfang 2022 ging es eine Partnerschaft mit dem Schweizer Industrieriesen ABB (NYSE:ABB) ein, um Brennstoffzellen für den Antrieb von Schiffen zu entwickeln.

Außerdem hat es eine Partnerschaft mit dem indischen Unternehmen Adani Group geschlossen, um Investitionen in die Kommerzialisierung von Wasserstoff-Brennstoffzellen in Indien zu prüfen.

Darüber hinaus gab das Unternehmen einen erfolgreichen Test mit Chart Industries (NYSE:GTLS) zum Betrieb von Brennstoffzellen mit flüssigem Wasserstoff bekannt.

Die Investitionen versetzen Ballard Power Systems in die Lage, eine führende Rolle in der aufstrebenden Wasserstoffindustrie einzunehmen.

Fusion Fuel Green PLC (HTOO)

Das in Irland ansässige Unternehmen Fusion Fuel Green sagt, dass seine solarbetriebenen Elektrolyseure bis zum nächsten Jahr in der Lage sein werden, grünen Wasserstoff so kostengünstig wie grauen Wasserstoff herzustellen.

Da die Europäische Union ihre Klimapolitik vorantreibt, zu der auch der verstärkte Einsatz von Elektrolyseuren gehört, scheint Fusion Fuel gut positioniert zu sein, um davon zu profitieren.

Das Unternehmen verkauft seine Elektrolyseurtechnologie an Kunden, die ihren eigenen grünen Wasserstoff herstellen wollen. Außerdem verkauft es den Kraftstoff aus seinen eigenen grünen Wasserstofffarmen über langfristige Abnahmeverträge.

Plug Power Inc. (PLUG)

Plug Power baut ein Netz zur Erzeugung von grünem Wasserstoff in Nordamerika auf. Das Unternehmen hat mehrere Wasserstoffanlagen im Bau, die 2022 in Betrieb gehen sollen.

scalable capital gratis aktie

Ziel des Unternehmens ist es, das weltweit erste Ökosystem für grünen Wasserstoff zu schaffen und sich als Marktführer in diesem riesigen Marktsegment zu positionieren.

Plug Power ist ein Pionier in der Wasserstoff-Brennstoffzellenindustrie. Das Unternehmen hat den ersten kommerziell nutzbaren Markt für die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie geschaffen. Das Unternehmen hat branchenweit 50.000 Brennstoffzellensysteme für den E-Mobilitätsmarkt (Nutzung elektrischer Antriebstechnologien zum Antrieb von Fahrzeugen und Flotten) in Betrieb genommen.

Plug Power meldete für 2021 einen Rekordumsatz von 502 Mio. $.

Das Unternehmen strebt für 2022 einen Umsatz von 900 bis 925 Millionen US-Dollar an – ein starkes Wachstum von 80 % im Vergleich zum Vorjahr. Mehrere im Bau befindliche Wasserstoffanlagen könnten im Jahr 2022 die Produktion aufnehmen.

Wenn das Unternehmen seine ehrgeizigen Ziele für 2022 erreicht, besteht ausreichend Potenzial für einen Anstieg der Plug Power-Aktie.

Bloom Energy

Bloom Energy hat es sich zur Aufgabe gemacht, saubere, zuverlässige und erschwingliche Energie zu erzeugen. Der “Bloom Electrolyzer” soll sauberen Wasserstoff 15 bis 45 % effizienter als andere Produkte auf dem Markt zu erzeugen.

Bloom Energy ist der Ansicht, dass der Bloom Electrolyzer, der voraussichtlich ab Herbst 2022 ausgeliefert wird, einen großen Sprung nach vorn für den Wasserstoff bedeutet.

Das Unternehmen ist überzeugt, dass die Technologie einen großen Fortschritt bei der Dekarbonisierung von Schwerindustrien wie der Stahl-, Chemie-, Zement- und Glasherstellung ermöglichen wird.

Die Wasserstoff-Aktie von Bloom rechnet für 2022 mit einem Umsatz von 1,13 Mrd. USD, was einem jährlichen Umsatzwachstum von 16 % entspricht. Das starke Umsatzwachstum soll das Unternehmen bis Ende 2023 profitabel machen.

Wasserstoff-Aktie FuelCell Energy

FuelCell Energy entwickelt Wasserstoffbrennstoffzellen, die mit wasserstoffreichen Brennstoffen wie Erdgas und Biogas betrieben werden. Das Unternehmen betreibt außerdem über 50 Brennstoffzellen-Kraftwerke in der ganzen Welt.

Etoro CFD-Trading

FuelCell Energy ist ein führendes Unternehmen in der Herstellung von Wasserstoff durch seine eigene Brennstoffzellentechnologie.

FuelCell Energy will weltweit führend bei der Dekarbonisierung der Energieversorgung werden. Das Unternehmen arbeitet an der Erzeugung von kohlenstoffarmem Strom, der Abscheidung von Kohlenstoff und anderen Treibhausgasen während der Stromerzeugung und der Bereitstellung von grünem und blauem Wasserstoff.

Außerdem will das Unternehmen Energie aus intermittierenden erneuerbaren Energien speichern, indem es sie in Wasserstoff umwandelt, den es bei Bedarf wieder in Strom umwandeln kann.

Das Unternehmen investiert in den Ausbau seines Stromerzeugungsportfolios und seiner Produktionskapazitäten, um in den kommenden Jahren wettbewerbsfähig zu sein und den Anforderungen des Energiemarktes gerecht zu werden.

Nel Asa

Nel Asa ist eine der bekanntesten Wasserstoff-Aktien, obwohl das norwegische Unternehmen gerade mal 20 Millionen Euro pro Quartal umsetzt.

Da sich der Aktienkurs von Nel bei rund 1 Euro befindet, hoffen viele auf eine Vervielfachung des Aktienkurses, wenn der Wasserstoff-Boom in den nächsten Jahren anhält.

Die besten Wasserstoff-ETFs

Der Global X Hydrogen ETF (HYDR) zielt darauf ab, in Unternehmen zu investieren, die von den Fortschritten der globalen Wasserstoffindustrie profitieren werden. Dazu gehören Unternehmen, die sich mit der Wasserstoffproduktion, der Integration von Wasserstoff in Energiesysteme und der Entwicklung/Herstellung von Wasserstoffbrennstoffzellen, Elektrolyseuren und anderen Technologien im Zusammenhang mit der Nutzung von Wasserstoff als Energiequelle beschäftigen.

Der Global X Hydrogen ETF (HYDR) strebt die Erzielung von Anlageergebnissen an, die im Allgemeinen der Kurs- und Renditeentwicklung vor Gebühren und Aufwendungen des Solactive Global Hydrogen Index entsprechen.

Die Wasserstoff-Aktien, die im HYDR enthalten sind:

  1. NEL Asa 12,36%
  2. Bloom Energy 12,27%
  3. Plug Power 9,72%
  4. Ballard Power System 7,52%
  5. Doosan Fuel Cell 5,79%
  6. SFC Energy 5,62%
  7. Hyzon Motors 4,79%
  8. McPhy Energy 4,77%
  9. Ceres Power 4,30%
  10. FuelCell Energy 4,15%

Defiance Next Gen H2 ETF (Ticker: HDRO)

Da die Batterien für schwere Transportfahrzeuge schwer sind und sich nur langsam aufladen lassen, könnte Wasserstoff die bessere Wahl für diesen Sektor sein, es sei denn, es gibt einige Durchbrüche bei den Batterien, sagt Peter Krull, CEO von Earth Equity Advisors.

“Es gibt natürlich zwei große Hindernisse: die umweltfreundliche Herstellung des Wasserstoffs und der Aufbau eines landesweiten Verteilernetzes”, sagt er. Normalerweise wählt Krull lieber Einzelaktien aus, aber da der Bereich des grünen Wasserstoffs so neu ist, verwendet er den börsengehandelten Fonds Defiance Next Gen H2.

“Ich mag diesen speziellen ETF, weil er global ausgerichtet ist und über 75 % außerhalb der USA beheimatet sind”, sagt er. “Das ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass wir in vielen Bereichen der alternativen Energien hinterherhinken.

Direxion Wasserstoff-ETF (HJEN)

Ein weiterer börsengehandelter Fonds für Wasserstoffanleger ist dieser Fonds, der Unternehmen aus den Bereichen Wasserstofferzeugung und -speicherung, Brennstoffzellen, Tankstellen und wasserstoffbasierte Fahrzeuge enthält.

Wie bei dem Angebot von Defiance handelt es sich bei einigen Unternehmen in diesem ETF nicht um reine grüne Wasserstoffunternehmen. Aber große Akteure im Bereich des grauen Wasserstoffs, wie Linde PLC (LIN) und Air Liquide (AIQUY) – die beide zu den 10 größten Werten in jedem ETF gehören – expandieren in den Bereich des grünen Wasserstoffs.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Wasserstoffgeschäft tragen diese Beteiligungen zur Diversifizierung dieser ETFs bei.