Cathie Wood kauft wieder DraftKings-Aktien


Draftkings-Aktien (DKNG) sind im Jahr 2021 stark gefallen, aber Star-Investorin Cathi Woods von ARK Investments kaufte jetzt für ihren Fun-ETF sogar Draftkings-Aktien nach!

DraftKings-Aktien leiden unter Corona

Die DraftKings-Aktie (NASDAQ:DKNG) ist 2021 um 35 % gefallen. Die Bären haben die Stimmung bei DraftKings voll im Griff, auch wenn immer mehr US-Staaten Gesetze verabschieden, die Sportwetten erlauben. Es ist möglich, dass das Spielfeld noch schlechter wird, bevor es besser wird.

Die Nationale Eishockeyliga hat ihre Saison bis zu den Weihnachtsferien unterbrochen, weil die Zahl der Covid-19-Fälle und der Omicron-Variante rapide angestiegen ist. Die NHL führte auch wieder tägliche Tests für ihre Spieler ein und erklärte, dass ihre Spieler nicht an den Olympischen Winterspielen teilnehmen würden.

Jetzt diese Aktie als CFD-Zertifikat mit Hebel kaufen oder shorten

Bei Plus500 kannst du Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und Kryptowährungen als CFD-Zertifikate mit Hebel handeln und dabei sowohl auf steigende Kurse (long) als auch auf fallende Kurse (short) gehen.

Die National Basketball Association erwägt nach eigenen Angaben – noch – keinen Spielabbruch, aber zahlreiche Spiele wurden verschoben, und die Liga erlaubte den Teams, ihre Kader zu erweitern, damit sie über genügend Spieler verfügen, um ein Team aufzustellen.

Die National Football League – die beliebteste und profitabelste Liga im Profisport – hat keine Spiele wegen Covid-19 verloren, aber einige Spiele wurden verschoben und Dutzende von Trainern und Spielern mussten aussetzen.

Ist es da ein Wunder, dass die DraftKings-Aktie leidet?

Cathi Wood als Hoffnung für die DraftKings-Aktie

Aber wenn man die Investitionen von Cathie Wood verfolgt, gibt es einen Grund zur Hoffnung für die DraftKings-Aktie.

Cathie Wood, die bekannte Chefin von ARK Investments, hat am 20. Dezember die Position ihres Unternehmens aufgestockt. Sie kaufte weitere 55.400 Anteile an DKNG-Aktien für den ARK Fintech Innovation ETF (NYSEARCA:ARKF). Es war das erste Mal seit einem Monat, dass Wood Aktien von DraftKings kaufte.

Insgesamt besitzt ARK Investments nun mehr als 18,5 Millionen Aktien von DraftKings. Die Position macht 4,5 % aller DraftKings-Aktien aus und wird mit rund 12,3 Milliarden Dollar bewertet. Woods Firma besitzt DraftKings in ARKF und zwei weiteren ihrer börsengehandelten Fonds – dem ARK Next Generation Internet ETF (NYSEARCA:ARKW) und dem ARK Innovation ETF (NYSEARCA:ARKK).

Woods Anlagestil ist es wert, beobachtet zu werden. Sie wurde als “der heißeste Investor der Wall Street” bezeichnet. Sie ist vor allem dafür bekannt, dass sie auf wachstumsstarke Namen in den Bereichen Finanztechnologie, Robotik und andere neue Technologietrends setzt.

Anfang dieses Jahres sagte Wood gegenüber Benzinga, dass sie DraftKings mag, weil es als Plattform für Sportwetten akzeptiert wird. Und sie merkte an, dass mehr Staaten sich der Legalisierung zuwenden.

DraftKings Aktien kaufen - ARK ETF Cathi Wood

“Wir glauben, dass Sportwetten ihren Makel verlieren”

Cathi Wood über DraftKings

Wenn man ein Fan von Woods und ihrem Tech-First-Wachstumsportfolio ist, dann ist ihr anhaltendes Vertrauen in die DraftKings-Aktie beruhigend.

DraftKings-Aktie auf einen Blick

Wie ich bereits erwähnt habe, hat DraftKings ein schwieriges Jahr 2021 hinter sich. In den letzten drei Monaten ist die DKNG-Aktie um mehr als 45 % gefallen.

Ein Teil dieses Rückgangs kann dem berühmten Leerverkäufer Jim Chanos zugeschrieben werden, der eine Short-Position in DKNG-Aktien aufdeckte, die die Aktien von 35 $ auf fast 28 $ abstürzen ließ. Chanos sagt, dass DraftKings mit dem 30-fachen des Umsatzes bewertet wird.

Das Unternehmen erlitt auch einen Rückschlag bei seinen internationalen Bestrebungen, als es seinen 22 Milliarden Dollar schweren Deal zum Kauf des Sportwettenunternehmens Entain (OTCMKTS:GMVHY) aufgab.

Auf der positiven Seite plant DraftKings die Einführung von gamifizierten NFT-Sammlungen, die während der NFL-Saison 2022-2023 auf dem DraftKings-Marktplatz debütieren sollen. Das Unternehmen arbeitet mit der National Football League Players Association (NFLPA) und OneTeam Partners (dem Gruppenlizenzierungspartner der NFLPA) zusammen.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält DraftKings die Lizenzrechte für aktive NFL-Spieler, einschließlich der Verwendung ihrer Namen, Bilder und Konterfeis.

Fazit zur DKNG-Aktie

Die Ergebnisse des dritten Quartals von DraftKings geben Anlass zu Optimismus. Das Unternehmen meldete einen Umsatz von 213 Millionen Dollar, was einen Anstieg von 60 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. DraftKings hat nach eigenen Angaben 1,3 Millionen monatlich zahlende Kunden auf seiner Plattform.

Die kurzfristige Zukunft von DraftKings wird sicherlich davon abhängen, wie der Profi- und Collegesport mit den steigenden Covid-19-Fällen und der Omicron-Variante umgeht.

Wenn man jedoch Vertrauen in Woods’ Fähigkeit hat, innovative Technologiewerte zu identifizieren, dann ist die DKNG-Aktie einen weiteren Blick wert.

Online-Broker Scalable Capital></a>
<div style=Online-Broker Smartbroker></a>
<br style=

Schreibe einen Kommentar