Borussia Dortmund Aktie Chartanalyse mit News ­čôł Besser als Sportwetten!

Sollte man die Borussia Dortmund Aktie kaufen 2021? In unserer Aktien-Analyse werfen wir einen Blick zur├╝ck auf die vergangenen 12 Monate der BVB-Aktie und vergleichen die News mit dem Chart. Wir geben unsere Prognose zur Aktie ab und sagen dir, ob wir 2021 die Aktie kaufen w├╝rden!

VIDEO: Borussia Dortmund Aktie – Chartanalyse mit News

Bourssia Dortmund Aktie 2020: Hoffen und Bangen

Borussia Dortmund Aktie Chartanalyse mit News ­čôł Besser als Sportwetten! - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Im M├Ąrz 2020 sackte die Borussia Dortmund wegen dem Corona-Lockdown vom Stand von fast 10 Euro auf unter 5 Euro ab.

1. Restart-Fantasien f├╝hren zum Anstieg – Restart selbst sorgt f├╝r Abw├Ąrtsbewegung

Bis zum 12. Mai [1] trieben „Restart-Fantasien“ den Aktienkurs nach oben. Wir sehen dann den ersten H├Âhepunkt, als der Bundesliga-Restart wirklich stattfand. In der Folge bricht der Aktienkurs des BVBs ein.

Ein gutes Beispiel f├╝r die „Ger├╝cht-News-Strategie“, bei der man ein Ger├╝cht kauft und die Aktie verkauft, wenn die Nachricht wirklich eintritt. In diesem Fall war die „Restart-Fantasien“ eine Hoffnung auf Normalit├Ąt. Der Restart selbst war die „Nachricht“, die im Kurs dann schon eingepreist war.

2. H├Âhepunkt nach Champions-League-Qualifikation

Den zweiten H├Âhepunkt erreichte die BVB-Aktie kurz darauf im Juni 2020, als der zweite Tabellenplatz gesichert wurde und sich Dortmund f├╝r die lukrative Champions League qualifizierte, was rund 30 Millionen Euro an Einnahmen bedeutete. Das war allerdings sowieso das Mindestziel, wodurch diese eigentlich gute Nachricht wieder daf├╝r sorgte, dass der Aktienkurs fiel.

3. Saison-Ende & Sommerloch

Das Saisonende war zus├Ątzlich ein Zeichen, dass die Luft raus ist. Bis in den September hinein passierte fast drei Monate nichts. Erst ein, zwei Wochen vor Saisonstart hin stieg die Aktie wieder an.

Und wieder war der H├Âhepunkt zum Saisonstart erreicht. Danach ging es ziemlich schnell abw├Ąrts mit der BVB-Aktie.

Lektion 1: Der Saisonstart ist der H├Âhepunkt. Von da an geht es abw├Ąrts. Wir shorten die BVB-Aktie zu Saisonstart.

Borussia Dortmund Aktie Chartanalyse mit News 2021

Borussia Dortmund Aktie Chartanalyse mit News ­čôł Besser als Sportwetten! - Trendbetter.de - Aktien & Börse

Schwacher Saisonstart

  1. Dortmund legte einen schwachen Saisonstart hin.
  2. Im Oktober sorgte auch die Nachricht, dass es 2020 wohl einen Verlust von rund 75 Millionen Euro geben wird, f├╝r einen weiteren Abw├Ąrtstrend.
  3. Erst mit einem Sieg in der Champions-League gegen St. Petersburg gab es Aufwind.

Champions-League als H├Âhepunkte

  • 4. Mit dem Sieg gegen Br├╝gge gelang die Qualifikation f├╝r das Achtelfinale. Das war der vorl├Ąufige H├Âhepunkt.
  • 5. In der Bundesliga lief es schlecht, so dass am 14.12. Trainer Favre entlassen wurde.
  • 6. ├ťber Weihnachten und Neujahr passierte nicht viel
  • 7. Mit einem Sieg gegen Leipzig holte Dortmund wieder wichtige Punkte, verlor aber gleich wieder gegen Mainz
  • 8. Der Abw├Ąrtstrend wurde am 30.01. mit einem Sieg gegen Augsburg gestoppt.
  • 9. Kur darauf d├Ąmpfte eine Niederlage gegen Freiburg die Euphorie schon wieder. Es folgte ein Aufw├Ąrtstrend mit der Verpflichtung von Marco Rose als Trainer f├╝r die neue Saison am 15.02.,
  • 10. dem Sieg im Champions-League-Achtelfinale gegen Sevilla
  • 11. der Aufholjagd in der Bundesliga mit Sieg gegen Schalke 4:0
  • 12. und dem Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale
  • 13. Der H├Âhepunkt wurde am 9.3.2021 mit dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale erreicht.
  • 14. Es folgten Corona-Sorgen mit Oster-Lockdown sowie das Champions-League aus gegen Manchester City. Zudem schien die Champions-League-Quailifikation bereits aussichtslos nach einer Niederlage gegen Frankfurt.
  • 15. Zum Saisonende lieferte Dortmund eine sensationelle Aufholjagd
  • 16. bei der am 9.5. durch einen Sieg gegen Leipzig doch noch die Champions-League erreicht wurde.
  • 17. Am 25.05. gab der Verein allerdings die Best├Ątigung heraus, dass das Jahr 2020 zu einem Verlust von 75 Millionen Euro f├╝hrte.
  • 18. Am 30.06. wurde Jadon Sancho f├╝r 85 Millionen an Manchester United verkauft. Das sorgte an diesem Tag f├╝r einen kurzen Anstieg, aber in den Tagen darauf f├╝r einen Abw├Ąrtstrend.

Finanzen & Corona

19. Am 08.07. kritisierte Joachim Watzke die Entscheidung der Politik zur neuen Bundesliga-Saison nur maximal 25.000 Zuschauer ins Stadion zu lassen. Sollte sich die Delta-Variante des Corona-Virus st├Ąrker ausbreiten, drohen wieder Beschr├Ąnkungen, was laut Watzke dazu f├╝hren k├Ânnte, dass viele Vereine „pleite“ gehen.

Dieses Szenario ist unwahrscheinlich aber nicht unm├Âglich. Die Aussicht auf 25.000 Zuschauer ist aber schon mal besser als gar keine Zuschauer und bedeutet wesentlich mehr Einnahmen. Die Ticketpreise k├Ânnen entsprechend erh├Âht werden, was dann zu Heimspiel-Einnahmen von Vor-Corona f├╝hren w├╝rde.

Prognose f├╝r die Borussia Dortmund Aktie 2021/2022

In der Sommerpause d├╝mpelt die BVB Aktie tendenziell ein wenig nach unten auf einen Kurs von 5.90 Euro.

Wenn die Quartalszahlen im Juli und Oktober verk├╝ndet werden, sollte das im Vorfeld beobachtet werden.

Im Juli werden die Zahlen ├╝berraschen, so dass der Kurs steigen wird. Selbst ein weiterer Verlust w├╝rde nicht gro├čartig schockieren.

Steigen die Kurse bis zur Verk├╝ndung gehen die Analysten von positiven Zahlen aus.

Saisonstart als Verkaufssignal

Ab Anfang August beginnt die Borussia Dortmund Aktie wieder zu steigen aus Vorfreude ├╝ber die nahende Bundesliga-Saison.

Das zweite Halbjahr 2021 sollte f├╝r Dortmund finanziell vor allem wegen der Champions-League-Einnahmen, des Sancho-Verkaufs und der Zuschauer-Einnahmen wesentlich besser werden als das erste Halbjahr.

Hinzu kommen noch rund 100 Millionen, falls Erling Haaland noch verkauft werden sollte. Das w├╝rde ein ├Ąhnliches Szenario wie beim Sancho-Transfer hervorrufen. Maximal ein kurzer Anstieg wegen des Geldes, aber schneller Absturz wegen dem Verlust gro├čer sportlicher Qualit├Ąt.

Der Saisonstart wird wieder der H├Âhepunkt sein, an dem man die Dortmund-Aktien verkaufen kann.

Ob ein Short Sinn macht, sieht man erst, wenn die Saison nicht wie erwartet verl├Ąuft und Dortmund sich nicht an der Tabellenspitze etablieren kann. Ansonsten wartet man einfach.

sportlicher und finanzieller Aufw├Ąrtstrend

Grunds├Ątzlich ist davon auszugehen, dass das Schlimmste hinter der BVB-Aktie liegt und mit Trainer Marco Rose eine solide neue Erfolgsgeschichte geschrieben werden kann. Sollte Rose allerdings die hohen Erwartungen nicht erf├╝llen, wird es auch f├╝r die BVB-Aktie schnell unruhig.

Dann kann man bei unerwarteten Niederlagen (vor allem in der Champions League) die BVB Aktie sofort zum Handelsbeginn am Montag nach dem Spiel shorten.

Mit einem Knock-Out-Hebel-Zertifikat von 10 sollte man damit innerhalb von zwei, drei Tagen einen Gewinn von durchschnittlich 20% machen.

Sollte der BVB in der Champions League ausscheiden, kann man die Aktie ebenfalls shorten ebenso wie beim erreichen des Achtelfinales.

Nachrichten ├╝ber die St├Ârung des Spielbetriebs durch Corona, sollten auch genau verfolgt werden und mit Short-Zertifikaten gehandelt werden, wenn eine erneute Einschr├Ąnkung der Zuschauerzahlen droht.

Ich kaufe Knock-Out Zertifikate auf fallende Kurse bei der OnVista Bank mit niedrigen Geb├╝hren und einer gro├čen Auswahl.

OnVista Broker