Booking Aktie kaufen 2022? Jetzt vom Tourismus-Boom profitieren!

Würdest Du jetzt die Booking Aktie kaufen? Mit einem der Big-Player kannst du vom wieder aufflammenden Tourismus-Boom 2022 profitieren.

BONUS: Sichere Dir jetzt unsere VIP-Liste mit den besten Aktien-Tipps 2022, die auch im Bärenmarkt steigen!

Video: Booking Aktie kaufen?

Aktueller Kurs der Booking Aktie

Booking (NASDAQ:BKNG) ist das nach Umsatz größte Online-Reisebüro der Welt. Das Unternehmen umfasst weltweit bekannte Marken wie Booking.com, Agoda.com, Priceline.com, Rentalcars.com und OpenTable.

  • Marktkapitalisierung: $92B
  • Die Booking Aktie befindet sich seit November 2021 in einem Downtrend.
  • 52-Wochen-Spanne: $1.796,45 – $2.715,66
  • 52-Wochen-Tief von $1796 am 8. März 2022.

Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine stürzte die Booking-Aktie um fast 34 % ab. Das Management erinnerte die Anleger jedoch umgehend daran, dass die Gesamtbruttobuchungen in den beiden Ländern nicht hoch genug waren, um die Geschäftstätigkeit zu beeinträchtigen.

etoro social trading banner

Die Aktien werden mit dem 23,9-fachen des voraussichtlichen Gewinns und dem 7,6-fachen des Umsatzes gehandelt.

Der Median der 12-monatigen Kursprognose für Booking-Aktien liegt bei $ 2750.

Booking Aktie kaufen: ja oder nein?

Für den Kauf der Booking-Aktie sprechen folgende Gründe:

  1. Die Wiedereröffnung der internationalen Grenzen
  2. weniger Reisebeschränkungen
  3. verbesserte Stimmung der Anleger
  4. Erholung der Reisenachfrage
  5. Die kommenden Ferien an Ostern, Pfingsten und im Sommer werden den Tourismus-Aktien sehr starken Rückenwind geben.
  6. zweistelliges Umsatzwachstum
  7. hohe Margen

News zur Booking Aktie

Booking mit starken Umsätzen und Gewinnen im vierten Quartal 2021

Booking gab am 23. Februar 2022 die Ergebnisse für Q4 2021 bekannt.

  • Umsatz Q4: 3 Mrd Us-Dollar (+141% im Vgl. zu Q4/2022)
  • Umsatz 2021: 11 Mrd. $ (+61% vs 20220)
  • Operative Marge: 24% (Vor-Corona: 35%)
  • Netto-Gewinnmarge: 10% (Vor-Corona: 32%)
  • Nettogewinn Q4: 654 Mio US-Dollar (Q4 2020: -23 Mio)
  • EPS (Gewinn pro Aktie) 15,83 US-Dollar
  • Bruttobuchungen im Q4/2021: +160%

Der Umsatz von Booking in Höhe von knapp 11 Mrd. $ im Jahr 2021 ist im Vergleich zum Vorjahr um 61 % gestiegen.

Allerdings liegt dieser Wert unter dem Vor-Corona-Niveau aus dem Jahr 2019 von 15,1 Mrd. US-Dollar.

Auch der Nettogewinn für 2021 ist mit 1,2 Milliarden Dollar nur ein Bruchteil der 4,9 Milliarden Dollar, die 2019 verdient wurden.

Booking-Aktie vor Rekord-Jahr 2022

Neue Untersuchungen des World Travel and Tourism Council (WTTC) deuten darauf hin, dass die Reise- und Tourismusbranche in diesem Jahr einen deutlichen Aufschwung erleben könnte.

Für 2022 wird ein Umsatz von 16 Milliaden erwratet.

Konsensumsatz von 16,1 Milliarden US-Dollar für 2022 würde in der Tat eine vollständige Erholung und eine beträchtliche Wachstumsrate bedeuten, wenn die Vorhersage zutrifft.

Zwar liegt das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 72 sehr hoch, allerdings würde eine Gewinnsteigerung das künftige KGV auf 23 drücken.

Das könnte angesichts des zweistelligen prozentualen Umsatzwachstums des Unternehmens weitere Investoren anziehen.

Starke Nachfrage nach Reisen im Jahr 2022

Booking Aktie kaufen 2022? Jetzt vom Tourismus-Boom profitieren! - Trendbetter.de

Online–Buchungsportale wie Booking, Vrbo, Hopper und KAYAK verzeichnen eine höhere Nachfrage nach Frühlings- und Sommerurlaubsreisen

AirDNA-Daten zufolge ist das Buchungstempo für Reisen im Frühjahr um 49 % höher als zu dieser Zeit im letzten Jahr und um 26 % höher als vor der Pandemie 2019.

Die Nachfrage nach Ferienunterkünften ist im März bereits um 15% höher als im Sommer 2021!

Geschäftsreisen und Reisen in Städte haben noch nicht wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht. Hier gibt es noch weiter Potential, das noch nicht eingepreist ist.

Wedgewood Partners, das seit 1992 als einer der wenigen Hedgefonds mehr Rendite als der S&P500 erwirtschaftet hat, erwähnte Booking in seinem Investorenbrief zum vierten Quartal 2021.

Online-Broker Scalable Capital></a>
<div style=Online-Broker Smartbroker></a>
<br style=

Die Buchungen von Booking erreichen im 4. Quartal fast 90 % des Niveaus vor COVID.

Reisende haben jetzt zwei Jahre Reisewünsche aufgestaut.

Das führt zu einem großen Nachholbedarf, der sich auch durch steigende Preise nicht abschrecken lässt.

Dadurch profitieren die Reiseanbieter, die eine große Preissetzungsmacht haben, oder einen großen Anteil der Buchungen abwickeln. Allen voran Booking, als größtes Reisebüro der Welt.

Booking hat das zweitgrößte Buchungsvolumen für alternative Unterkünfte weltweit. Das stellt ein erhebliches Aufwärtspotenzial für die Aktie dar, daher hat Wedgewood Partners seine Position in Booking Aktien aufgestockt.

Aktiensplit?

Ein Split kann die Liquidität von Booking Holdings erhöhen und die Attraktivität des Unternehmens für Kleinanleger steigern.

Mit einem Preis von fast 3.000 $ ist die Booking Aktie ein möglicher Split-Kandidat.

Außerdem könnte das zusätzliche Interesse das Volumen der täglich gehandelten Aktien und die Liquidität dieser Aktien erhöhen.

Das durchschnittliche tägliche Volumen von 580.000 Booking-Aktien liegt deutlich unter dem durchschnittlichen Tagesvolumen von 7,2 Millionen Airbnb-Aktien, die nur rund 150 Euro kosten.