Apple Aktie 2022: Dividende & Kursziel $200!

Wir werfen einen aktuellen Blick auf die Apple Aktie 2022. Wie viel Dividende zahlt Apple und wie ist das Kursziel der Apple Aktie?

Aktueller Apple Aktienkurs 2022

Apple übertrifft weiterhin die Umsatz- und Gewinnerwartungen.
Apples Rückkaufplan und der derzeitige Barbestand deuten darauf hin, dass eine Dividendenerhöhung von etwa 5 % im nächsten Quartal recht wahrscheinlich ist.
Die jüngste Stärke von Apple könnte zu einer Marktwende führen, bei der das Unternehmen den größten prozentualen Anteil durch passives Investieren gewinnen könnte.
Apple baut seinen Flagship Store The Grove in Los Angeles um

Apple Dividende & Aktienrückkäufe nach 1. Quartal 2022

Apple wird voraussichtlich im Frühjahr seine Dividende und Rückkäufe erhöhen.

Jetzt diese Aktie als CFD mit Hebel kaufen oder shorten!


Diese Rückkäufe haben dem Unternehmen geholfen, sein beträchtliches EPS-Wachstum beizubehalten, und haben es Apple ermöglicht, seine Dividende zu erhöhen, ohne die Gesamtkosten für die Auszahlung der Dividende zu erhöhen.

Obwohl Apple seine vierteljährliche Dividende in jedem der letzten Jahre erhöht hat, hat das Unternehmen die Gesamtkosten für die Auszahlung der Dividende im Wesentlichen in einem Bereich von 3,5 bis 4 Milliarden US-Dollar gehalten. Im letzten Quartal lagen die Kosten bei 3,7 Mrd. USD, also genau in der Mitte.

Es ist wahrscheinlich, dass Apple seine Dividende im April erhöhen wird, da das Unternehmen dies in der jüngeren Vergangenheit immer wieder getan hat. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass Apple eine erhebliche Aufstockung des Rückkaufplans ankündigen wird, die auch einige beschleunigte Rückkäufe beinhalten könnte.

Apple verfügte Ende 2021 über 203 Mrd. USD an Barmitteln, so dass genügend Spielraum ist, um seine Rückkauf- und Dividendenerhöhungsstrategie in absehbarer Zukunft fortzusetzen.

Aktuelle News zur Apple Aktie

Die AppleAktie (NASDAQ:AAPL) könnte nach einem beeindruckenden, die Erwartungen übertreffenden Quartal noch in diesem Jahr auf 200 US-Dollar steigen.

Apple verzeichnet weiterhin eine starke Nachfrage nach seinem Kerngeschäft iPhone, neben vielen anderen Produkten und Segmenten, einschließlich Dienstleistungen und Wearables.

Apple zeigt, dass die Stärke, die das Unternehmen im Jahr 2020 erlebte, keine vorübergehende Geschäftsbelebung war, sondern vielmehr eine Beschleunigung der Akzeptanz und die Übernahme von Marktanteilen.

Das Unternehmen übertraf die Erwartungen für den Gesamtumsatz im letzten Quartal um etwa 4 Milliarden US-Dollar und nahm 123,95 Milliarden US-Dollar ein. Die Stärke des Unternehmens zeigte sich außerdem in den Bereichen iPhone, Mac, Wearables und Dienstleistungen.

Der einzige Geschäftsbereich, der die Umsatzerwartungen nicht übertraf, war das iPad, das auch kleiner ist als die anderen. Der Umsatz von Apple mit iPads lag bei 7,2 Milliarden Dollar und damit fast 1 Milliarde Dollar unter den Erwartungen. Der Mac-Umsatz von Apple lag mit 10,8 Milliarden Dollar um 1,3 Milliarden Dollar über den Erwartungen.

Apples größter Geschäftsbereich ist nach wie vor das iPhone, dessen Quartalsumsatz bei 71,6 Milliarden Dollar lag, gefolgt von Dienstleistungen mit 19,5 Milliarden Dollar und Wearables mit 14,7 Milliarden Dollar.

Tim Cook, CEO von Apple, kommentierte in der Pressemitteilung des Unternehmens:

“Wir freuen uns über die Reaktion von Kunden auf der ganzen Welt in einer Zeit, in der es wichtiger denn je ist, in Verbindung zu bleiben.”

Counterpoint Research stellte kürzlich fest, dass

“Apple in China im vierten Quartal nach sechs Jahren dank des iPhone 13 zur führenden Smartphone-Marke aufgestiegen ist und damit Samsung im vierten Quartal 2021 als führendes Smartphone weltweit überholt hat.”

Außer in China ist Apples Smartphone-Marktanteil auch in Europa und Indien sowie in den Vereinigten Staaten gestiegen.

Apple wird wahrscheinlich in den kommenden Monaten eine 5G-fähige Version des iPhone SE auf den Markt bringen, ebenso wie neue iPad- und Mac-Laptop-Iterationen. Dieses Modell könnte zu einem erheblichen Anstieg der weltweiten Verkäufe und/oder des Marktanteils führen.

Die Marke profitiert weiterhin davon, ein Luxusgut und globales Statussymbol zu sein, und das SE ist tendenziell eine der kostengünstigeren Möglichkeiten, ein Apple-Betriebssystem zu übernehmen. In dieser Hinsicht ist die iPhone SE-Reihe wahrscheinlich eines der besten Einstiegsprodukte, die Apple für Kunden von Macs, Wearables, iPads und Dienstleistungen bereithält.

Es ist auch offensichtlich, dass Apple im Jahr 2021, wie auch der Rest der Welt, unter Lieferengpässen litt.

Wahrscheinlich hätte Apple im viertel Quartal 2021 sogar noch besser abgeschnitten, wenn es nicht zu Lieferengpässen gekommen wäre.

Es ist auch offensichtlich, dass das Unternehmen diese Probleme besser als der Durchschnitt bewältigt.

Eigene Chip-Herstellung als Trumph

Gleichzeitig beginnt Apple damit, bestimmte Komponenten, wie z. B. teure Prozessoren, im eigenen Haus zu produzieren.

Dies könnte nicht nur Kosten einsparen, sondern auch die Lieferunsicherheit verringern. Mit dem M1-Chip ist Apple vom Zukauf von Intel-Prozessoren zum Eigenbau von Chips für seine Computer und Tablets übergegangen.

Apple ist offenbar in der Lage, selbst Chips herzustellen, die besser funktionieren als die von Intel und auch weniger kosten. Dies ist eindeutig ein Grund dafür, dass die Mac-Sparte im letzten Quartal so stark war, denn die Verwendung des M1 wurde Ende 2021 auf die Pro-Reihe der MacBooks ausgeweitet. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass Apple im Jahr 2022 einen verbesserten M2-Chip auf den Markt bringen wird.

Abgesehen von all diesen massiven Geschäftsbereichen ist eine der beständigsten Qualitäten von Apple der Aktienrückkaufplan des Unternehmens. In den letzten Jahren hat Apple in jedem Quartal Aktien im Wert von etwa 20 Milliarden US-Dollar zurückgekauft.

Kursziel 200 US-Dollar: Sollte man die Apple Aktie jetzt kaufen?

Apple ist mit einem Anteil von etwa 6,7 % der größte Bestandteil des S&P 500. Da die meisten passiven inländischen Aktienanlagen versuchen, den S&P 500 abzubilden, ist davon auszugehen, dass Apple im relativen Verhältnis zu seiner Marktgröße passives Anlagekapital anzieht. Jede Erholung des breiten Marktes wird für Apple Rückenwind bedeuten.

Gleichzeitig wird Apple in diesem und im nächsten Quartal wahrscheinlich Aktien im Wert von rund 20 Milliarden Dollar zurückkaufen und im April eine Dividendenerhöhung ankündigen. Das sind alles sehr gute Gründe die Apple Aktie zu kaufen, wenn man erwartet, dass Apple bis Ende 2022 weiterhin neue Höchststände und das Kursziel von 200 US-Dollar erreichen wird. Das würde einen Anstieg von ca. 15% bedeuten.

Wie siehst du das? Würdest du jetzt die Apple Aktie kaufen?

Schreibe einen Kommentar