Pinterest-Aktie – Top-Social-Media-Aktie oder Schrott?

Die Pinterest-Aktie ist eine der Top-Social-Media-Aktien 2020/2021 gewesen. Lohnt es sich die Pinterest-Aktie 2022 zu kaufen oder sollte man von Social-Media-Aktien die Finger lassen?

BONUS: Sichere Dir jetzt die aktuellsten Aktien-News

Pinterest-Aktie 2021: hochgejubelt und tief gefallen

Ich schreibe diesen Artikel über die Pinterest-Aktie, weil ich gerade die “Top-Aktien-Kaufempfehlung für 2022” von The Motely Fool erhalten habe. Und dafür habe ich denen meine E-Mail-Adresse gegeben…

Da ich mich in letzter Zeit häufiger über die Artikel und Aktien-Empfehlungen vom “Fool” ärgern musste und man grundsätzlich NIE auf Aktien-Empfehlungen hören sollte (außer sie kommen von Warren Buffet oder anderen Investoren, die nachweislich mit Aktien reich geworden sind), will ich meine eigene Meinung zur Pinterest-Aktie abgeben.

etoro social trading banner

WAS ZUR HÖLLE IST PINTEREST?

Pinterest-Aktie - Top-Social-Media-Aktie oder Schrott? - Trendbetter.de

Bevor wir zu den Zahlen kommen, sollte man für Leute in meinem Alter (40+) erklären, was ein Pinterest ist.

Pinterest (sprich: “Pintrest”) ist eine Social-Media-Plattform, auf der Nutzer Fotos von Webseiten auf sogenannten “Boards” (deutsch: Pinnwand) speichern und eigene Bilder mit anderen teilen können.

Pinterest ist vergleichbar mit Instagram, allerdings nicht so asozial und liefert sogar nützliche Inspirationen in verschiedenen Bereichen wie Essen, Do-it-yourself, Mode oder Haus und Garten.

Grundsätzlich ist Pinterest eine nützliche und nette Plattform.

Aber ist die Pinterest-Aktie deswegen wirklich gleich der heißeste Scheiß im Jahr 2022?

Die Nachteile von Pinterest

Bevor wir zur Aktien-Analyse kommen, hier schon mal ein paar Dinge zum Bedenken bei der Pinterest-Aktie:

77% der Pinterest-Nutzerinnen sind weiblich.

Kleiner Gender-Scherz.

Dem gegenüber stehen 23% Nicht-weibliche Nutzer (ich hoffe das ist politisch korrekt).

Diese starke Fokussierung auf ein Geschlecht limitiert das Wachstumspotential.

Pinterest auch keine aktive soziale Community, wie das bei Facebook oder Instagram der Fall ist. Das Kommentieren und Liken ist bei Pinterest nicht so wichtig. Dort geht es mehr darum Inspiration zu finden und eigene Ideen zu posten. Es ist also schwieriger für Pinterest seine User so extrem zu binden und süchtig zu machen, wie das die Meta-Plattformen Facebook und Instagram geschafft haben.

Ein weiterer Nachteil von Pinterest ist, dass 32% der Besucher über Google kommen. Diese Abhängigkeit könnte langfristig zum Problem werden.

Pinterest hat ca. 0,5 Milliarden monatliche Nutzer. Tendenz rückläufig, wie die Zahlen im Q3-2021 zeigten. Das ist fast eine Milliarde weniger als z.B. Instagram, das in der Facebook-Aktie eingepreist ist.

Das ist ein weiterer Punkt: Pinterest ist Instagram zu ähnlich und besitzt wenig Außergewöhnliches, Innovatives oder ein marktbeherrschendes Alleinstellungsmerkmal.

Es gibt natürlich auch Vorteile der Plattform, die wir aber ignorieren, weil das im hohen Aktienkurs eingepreist ist.

Aktueller Kurs der Pinterest-Aktie

Pinterest-Aktie - Top-Social-Media-Aktie oder Schrott? - Trendbetter.de

Vom Corona-Tief [1] bei 11 Dollar stieg die Pinterest-Aktie innerhalb eines Jahres bis auf 89 Dollar [2]

Das entsprach einem Kursgewinn von fast 700% innerhalb von 11 Monaten!

Glückwunsch an jeden, der sich bereits 2019 Pinterest-Aktien gekauft hat…

Dennoch: Da muss man kein Wirtschafts-Wissenschaftler sein, um die These aufzustellen, dass das leicht übertrieben sein könnte.

Online-Broker Scalable Capital></a>
<div style=Online-Broker Smartbroker></a>
<br style=

Folgerichtig lag der Aktienkurs der Pinterest-Aktie Ende des Jahres nur noch bei 35 Dollar [3].

Funny-Fact: Die Pinterest-Aktie war bereits im August 2019 (vor Corona!) mehr wert. [4]

Das ist zwar immer noch ein Plus von 200% im Vergleich zum Corona-Tiefstand.

Allerdings gehört zur vollen Wahrheit auch, dass die Pinterest-Aktie 2021 ganze -45% verloren hat und damit seit zwei Jahren auf der Stelle tritt.

Ende 2019 lag die Pinterest-Aktie sogar nur bei 19 Dollar. [5] Die Corona-Lockdown im März 2020 ist im Chartbild der Pinterest-Aktie kaum zu sehen.

Man kann also sagen, dass die Pinterest-Aktie dennoch 200% nur dank einer tödlichen Krankheit gewonnen hat.

Da soll mir mal einer erzählen an der Börse wird die Zukunft gehandelt!

Absolut lächerlich, wenn man diese Corona-Aktien anschaut, die durch die Decke gehen, aber in einem normalen Marktumfeld nicht mal Gewinne machen.

Fundamentale Daten

Funny-Fact: Pinterest hat immer noch ein KGV von 72! LOL

Im Vergleich zum Höchststand der Aktie im Februar 2021 (89 Dollar) ist das allerdings wirklich fast günstig. Damals (also vor 10 Monaten) hatte die Pinterest-Aktie ein KGV von rund 900 (in Worten: Neunhundert).

Allein das macht Pinterest für viele Value-Investoren uninteressant. Doch natürlich wissen wir, dass man das KGV mit anderen Branchen-Teilnehmern vergleichen solle. Außer Meta (KGV 27) haben die anderen Social-Media-Aktien wie Twitter (500 Millionen Dollar Verlust 2021) oder Snap (mehr als 100).

Ironischerweise findet unser Freund, der Fool, Snap auch zu hochbewertet, während Pinterest die Aktie des Jahres 2022 sein soll?

Funny Fact: Pinterest-CFO verkauft 2,2 Millionen Aktien

Der Finanz-Chef von Pinterest, Todd Morgenfeld, hat im Dezember Pinterest-Aktien im Wert von 2,2 Millionen Dollar verkauft für je 36 Dollar pro Stück. Das ist kein vertrauenserweckendes Signal, oder?

scalable capital gratis aktie

Wenn der Finanz-Chef nicht gerade ein kleines Haus kaufen will, hätte er bestimmt einen besseren Kurs erwarten können, wenn die Aktie doch 2022 so krass durchstarten soll.

Klassische Corona-Aktie

Damit zeigt Pinterest alle Anzeichen einer Corona-Aktie bzw. eines Corona-Profiteurs.

Während der Pandemie und den Lockdowns kauften alle wie blöd Online-Aktien. Die Kurse explodierten. Beispiele dafür sind die Peleton-Aktie oder die Zalando-Aktie.

Genau wie die Zalando-Aktie ist die Pinterest-Aktie eine der heißesten Aktien-Empfehlungen der Webseite Motley Fool. Beide haben einen ähnlichen Verlauf hingelegt, wie das bei Hype-Aktien immer der Fall ist:

  1. Sie wurden ohne großartige Gewinne hochgejubelt
  2. Der Kurs ist extrem stark gestiegen
  3. Viele sind zu sehr hohen Kursen noch eingestiegen.
  4. Der Markt hat festgestellt, dass der Kurs zu hoch ist
  5. Schlaue Investoren haben auf dem Höhepunkt verkauft.
  6. Alle anderen bekommen Panik und verkaufen auch
  7. Der Kurs fällt dramatisch
  8. Irgendwann kommen wieder diejenigen, die zuviel bezahlt hatten und denken, dass es jetzt ja ein Super-Preis ist

Genauso ist es jetzt mit der Pinterest-Aktie.

Wer sieht, dass die Aktie schon bei 85 Dollar war, könnte denken, dass diese Marke wieder erreicht wird und der aktuelle Aktienkurs von 36 Dollar günstig ist.

Mein Fazit zur Pinterest-Aktie

Ich nutze Pinterest selbst nicht und kenne kaum Leute, die überhaupt wissen, was das ist.

Pinterest wäre nicht das einzige Unternehmen, dass bei einem normalen Markt wesentlich schlechter dastehen würde und wieder stehen wird, wenn die Pandemie vorbei ist (falls sie jemals vorbei sein sollte).

Da ich aber auf ein Ende der Pandemie setze und nicht auf den Worst-Case und ich Social-Media sowieso selbst nicht mehr nutze und verabscheue, ist Pinterest-Aktie für mich keine Top-Aktie.