FACEBOOK AKTIEN 2022? [-26%] nach Quartalszahlen!

Würdest du jetzt Facebook Aktien kaufen? Wir werfen einen Blick auf die Zahlen, den Kurs und die aktuellen News zur Social-Media-Aktie.

Aktueller Kurs der Facebook Aktie

Aktuelle News zur Facebook Aktie: -26% nach Zahlen Q4/2021!

https://youtu.be/Jxe4qhm4r3g

Facebook-Aktien stürzen nach schwachen Gewinnen und verfehlten Prognosen mehr als -20% ab!

Meta verfehlt Ergebnis, übertrifft Umsatz.

Jetzt diese Aktie als CFD-Zertifikat mit Hebel kaufen oder shorten

Bei Plus500 kannst du Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und Kryptowährungen als CFD-Zertifikate mit Hebel handeln und dabei sowohl auf steigende Kurse (long) als auch auf fallende Kurse (short) gehen.

Die Facebook-Aktien fielen im nachbörslichen Handel um mehr als 21 %, nachdem das Unternehmen enttäuschende Gewinne gemeldet und eine schwächer als erwartete Prognose abgegeben hatte.

Ergebnisse von Meta im 4. Quartal 2021

  • Gewinn pro Aktie: 3,67 $ / 3,84 $ erwartet
  • Umsatz: 33,67 Mrd. $ / 33,4 Mrd. $ erwartet
  • Täglich aktive Nutzer (DAUs): 1,93 Milliarden / 1,95 Milliarden geschätzt
  • Monatlich aktive Nutzer (MAUs): 2,91 Milliarden / 2,95 Milliarden erwartet
  • Durchschnittlicher Umsatz pro Nutzer (ARPU): $11,38 (erwartet)

Die Facebook-Aktie, die kürzlich in Meta umbenannt wurde aber immer noch das Börsensymbol FB trägt, blieb sowohl bei den täglich und monatlich aktiven Nutzern als auch bei den Prognosen für das nächste Quartal hinter den Erwartungen zurück.

Facebook sagte, dass der Umsatz im ersten Quartal zwischen $27 und $29 Milliarden liegen wird. Analysten hatten mit einem Umsatz von 30,15 Milliarden Dollar gerechnet.

Die (Image-) Probleme von Facebook (Hatebook)

Facebooks erklärte, dass es von einer Kombination von Faktoren getroffen wird, einschließlich Inflation, Datenschutzänderungen an Apples iOS, potenzielle Unterbrechungen der Lieferkette bei Werbekunden und andere makroökonomische Herausforderungen.

Das Unternehmen machte für das unerwartet niedrige Wachstum zum Teil die Inflation und Lieferkettenprobleme verantwortlich, die sich auf die Budgets der Werbekunden auswirken.

Es gibt auch eine Verlagerung zu Produkten, die nicht so viel Umsatz generieren wie das Kerngeschäft mit Nachrichten. So verbringen die Nutzer beispielsweise mehr Zeit mit den Videos.

“Auf der Seite der Impressionen erwarten wir anhaltenden Gegenwind sowohl durch den verstärkten Wettbewerb um die Zeit der Nutzer als auch durch eine Verlagerung des Engagements innerhalb unserer Apps hin zu Videooberflächen wie Reels, die niedrigere Raten als Feed und Stories einbringen”, so Facebook.

Der Bericht ist der erste, den Facebook seit der Umbenennung seiner Muttergesellschaft in Meta vorlegt, was eine Anspielung auf das Metaverse ist.

CEO Mark Zuckerberg kündigte die Namensänderung im Oktober nach einer Reihe von beunruhigenden Berichten über Facebook an, die aus durchgesickerten Dokumenten stammten, die eine ehemalige Mitarbeiterin mit Journalisten, Gesetzgebern und der Börsenaufsichtsbehörde geteilt hatte.

Facebook wird von Konkurrenz abgehängt

Die Ergebnisse von Facebook kommen einen Tag, nachdem Alphabet die Schätzungen übertroffen hat und die Aktie am Mittwoch zulegen konnte. Trotz des Einbruchs der Aktienkurse im Januar in der gesamten Tech-Branche haben die Branchenriesen ermutigende Ergebnisberichte vorgelegt und die Anleger an die Stärke ihrer dominanten Unternehmen erinnert, selbst in einem schwierigen makroökonomischen Umfeld.

Neben Alphabet übertrafen auch Apple und Microsoft die Schätzungen für Gewinn und Umsatz.

Mit der Umbenennung in Meta wurde auch eine neue Berichtsstruktur eingeführt. Das Unternehmen sagte in seinem letzten Ergebnisbericht, dass es seine Hardware-Sparte, Facebook Reality Labs, in eine separate Abteilung ausgliedern wird. Das Kerngeschäft wird Facebooks Family of Apps (FoA) sein, einschließlich Instagram, Messenger und WhatsApp.

Das Unternehmen sagte, es werde historische Segmentergebnisse für das gesamte Jahr 2019 bis 2021 sowie Quartalsergebnisse ab dem vierten Quartal 2020 vorlegen. Die neue Struktur wird den Anlegern einen Einblick in die Leistung des neuesten Geschäftsbereichs von Meta geben, den Zuckerberg als die Zukunft des Unternehmens ansieht.

Meta wird weiterhin die gesamten Werbeeinnahmen und die Werbeeinnahmen nach Nutzergeografie unter der FoA-Gruppe ausweisen. Auf absehbare Zeit wird Meta den größten Teil seines Geldes mit Werbung erwirtschaften. Analysten erwarten ein Wachstum der Gesamteinnahmen von etwa 19 % im vierten Quartal und eine ähnliche Wachstumsrate für das gesamte Jahr 2022.

Die Aktien des Unternehmens sind in diesem Jahr um etwa 4 % gefallen.

Video: Facebook Aktien kaufen 2022?

Kurze Facebook Aktienanalyse & Prognose 2022

Facebook besteht unter anderem aus den Sozialen Netzwerken Facebook, Instagram und WhatsApp. Das Unternehmen finanziert sich hauptsächlich über Werbung und das läuft sensationell gut. Der Kurs der Facebook Aktien geht durch die Decke

Aktuell befindet sich die Facebook Aktie nahe des Allzeithochs von 331 US-Dollar.

Der Umsatz im ersten Quartal 2021 belief sich auf fünf Milliarden US-Dollar.

Davon sieht der deutsche Fiskus wahrscheinlich keinen Cent, denn Facebook hat seinen europäischen Unternehmenssitz wie Google auch im Tech-Steuerparadies Irland.

Wenig Steuern bedeutet mehr Gewinn und Wachstum. Das freut die Anleger und Analysten, so dass das Kursziel der Facebook Aktien rund 400 US-Dollar liegt.

Die Facebook Aktie ist also scheinbar ein gutes Investment.

Aber man darf natürlich die negativen Seiten von Facebook nicht vernachlässigen! Beinahe täglich steht Facebook irgendwo vor Gericht, weil es gegen Datenschutzregelungen im großen Stil verstößt.

Der ursprüngliche Zweck von Facebook als soziales Netzwerk ist mittlerweile total in den Hintergrund getreten, da es nur noch darum geht dem Benutzer möglich viele Werbeanzeigen vor die Nase zu halten.

Die Werbeeinnahmen sprudeln und dabei sind Instagram und Whatsapp noch gar nicht komplett ausgeschöpft.

Das Potential für Facebook ist also in den nächsten 2 bis 5 Jahren noch da.

Allerdings gibt es auch immer mehr Konkurrenz und mmer mehr Leute kehren Facebook aus den oben genannten Gründen den Rücken.

Ich habe meine Facebook-App schon längst gelöscht und es keine Sekunde bereut. Die unfassbare Zeitverschwendung werden früher oder später noch viele weitere Benutzer erkennen.

Deswegen würde ich aus persönlichen Gründen nicht Facebook Aktien kaufen, nur um eine schnelle Mark zu machen.

Das ist keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung. Bilde dir selbst ein Urteil durch den kritischen Konsum verschiedener Quellen.